Dienstag, 10. Dezember 2019 08:36 Uhr

Remake von „Die Maske“: Karen Gillan weiß von nichts

imago images / Starface

Karen Gillan könnte für die mögliche Rolle in Frage kommen. Bisher kam aber noch niemand auf sie zu deswegen.

Die Schauspielerin soll angeblich im Gespräch für ein mögliches Remake des berühmten Fantasy-Krimis von 1994, doch sie selbst hat davon offenbar noch gar nichts gehört. Der Star aus „Jumanji: The Next Level“ gibt allerdings zu, dass der Film einer ihrer absoluten Langzeit-Favoriten ist.

Mike Richardson, der Gründer von Dark Horse Comics, der den Charakter erschuf, deutete erst vor kurzem an, dass der Klassiker neuverfilmt werden könnte, dieses Mal mit einem weiblichen Charakter hinter der Maske. „Ich würde wirklich gerne eine gute, physische Comedienne in der Rolle sehen. Ich habe eine im Kopf, aber ich werde ihren Namen nicht nennen. Man weiß nie, was in der Zukunft so kommt. Wir haben ein paar Ideen“, teaserte der Künstler.

Also doch nicht dabei?

Obwohl noch nicht bekannt ist, wen er da im Kopf hat, brodeln in Fan-Foren Gerüchte, dass es sich dabei um Karen Gillan handele. Im Gespräch mit ‚Digital Spy‘ erklärte die 32-Jährige nun aber: „Ich kann definitiv bestätigen, dass ich von ‚Der Maske‘ absolut nichts gehört habe. Ich weiß davon nichts. Ich liebe diesen Film aber. Tatsächlich ist das einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Kindheit.“ Wer weiß, vielleicht kommt nach dieser Lobesrede ja noch ein Anruf?

Das Original von „Die Maske“- eine US-amerikanische Filmkomödie mit Jim Carrey – kam 1994 in die Kinos.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren