Ridley Scott bereitet schon die „Gladiator“-Fortsetzung vor

Ridley Scott bereitet schon die "Gladiator"-Fortsetzung vor
Ridley Scott bereitet schon die "Gladiator"-Fortsetzung vor

Foto: Imago / Future Image

30.09.2021 20:18 Uhr

Für alle "Gladiator"-Fans gibt es jetzt gute Neuigkeiten. Regisseur Sir Ridley Scott schreibt bereits an einer Fortsetzung des Films.

Sir Ridley Scott wird nach den Dreharbeiten zu seinem aktuellen Film „Kitbag“ mit der Arbeit an der „Gladiator“-Fortsetzung beginnen. Der 83-jährige Regisseur konzentriert sich derzeit auf sein neues, von Joaquin Phoenix geführtes Projekt über Napoleon Bonapart, will jedoch anschließend mit der Arbeit an der lang erwarteten Fortsetzung seines preisgekrönten Historiendramas beginnen.

Er erzählte gegenüber dem „Empire“: „Ich habe bereits den nächsten „Gladiator“ geschrieben. Wenn ich mit Napoleon fertig bin, wird mit „Gladiator“ angefangen.“

Ridley Scott bereitet schon die "Gladiator"-Fortsetzung vor

Foto: imago / Ronald Grant

2024 könnte es soweit sein

„Kitbag“ wird voraussichtlich 2023 in die Kinos kommen, was bedeutet, dass die „Gladiator“-Fortsetzung frühestens 2024 in die Kinos kommen könnte. Ridley arbeitet schon seit Jahren an dem Konzept. Jedoch wird Russell Crowe, der im Originalfilm die Hauptrolle spielte, für die Fortsetzung nicht zurückkehren, da seine Figur in dem berühmten Film aus dem Jahr 2000 den Tod fand.

Russell Crowe ist noch heute stolz

Russell Crowe (57) wurde für seine Darstellung des Maximus Decimus Meridius in dem gefeierten Historiendrama mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Hollywood-Star hatte einmal berichtet, dass er unglaublich stolz auf das bleibende Vermächtnis des Films sei und erklärte, dass er etwas erreicht habe, was in der Filmindustrie selten sei.