Samstag, 19. Mai 2018 10:06 Uhr

Ryan Reynolds macht allmählich schlapp

Ryan Reynolds wird langsam zu alt für seine Stunts. Der 41-jährige Schauspieler darf sich eigentlich an einer athletischen Figur erfreuen, die er für seine Rolle als Anti-Superheld Deadpool auch braucht.

Ryan Reynolds macht allmählich schlapp

Foto: WENN.com

Nun verrät der Hollywood-Star allerdings, dass es ihm immer schwerer fällt, seine Stunts selbst zu absolvieren. Dabei hat der zweifache Vater eigentlich kein Problem damit, älter zu werden. „Absolut, ich mag es, ein bisschen älter zu werden. Ich trauere nie über einen Geburtstag. Ich mag das“, verrät der gefragte Schauspieler dem ‚Mr Porter‘-Magazin.

„Aber es wird nun ein bisschen schwieriger mit den ganzen Stunt-Geschichten. Wenn man auf einem Zementboden landet, dann ist das heute nicht mehr so spaßig. Aber ich bin zum Glück seit einer Weile verletzungsfrei.“

Quelle: instagram.com

Josh Brolin stieg dann doch mit ein

Ein anderer, der von Superhelden-Projekten mittlerweile schnell erschöpft ist, ist sein ‚Deadpool 2‘-Kollege Josh Brolin. Der 50-Jährige beendete zuletzt die Dreharbeiten an dem neuen Marvel-Blockbuster ‚Avengers: Infinity War‘, als ihm diese Rolle angeboten wurde. „Ich war gerade zur Hälfte mit ‚Avengers‘ durch und war müde, als sie mich gefragt haben, ob ich das tun will“, erinnerte sich Brolin in der ‚Tonight Show Starring Jimmy Fallon‘. Seine Frau konnte ihn dann jedoch davon überzeugen, das Skript wenigstens zu lesen, und die Handlung begeisterte den Filmstar so sehr, dass er die Strapazen doch auf sich nahm.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren