Samstag, 20. Oktober 2018 12:36 Uhr

Sara Kulka will diesen Dokumentarfilm verbieten lassen

Sara Kulka wirbt für eine Online-Petition gegen den Dokumentarfilm ‚Elternschule‘. Die 28-Jährige ist entsetzt, nachdem sie die Premiere des Films, der den Alltag in einer deutschen Kinderklinik zeigt, besuchte. Nun setzt sich Kulka, die selbst zwei Kinder großzieht, in den sozialen Netzwerken gegen die Ausstrahlung des Streifens ein.

Sara Kulka will diesen Dokumentarfilm verbieten lassen

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

„Ich bitte euch unterschreibt gegen diesen furchtbaren Film, der die Würde von Kindern mit Füßen tritt“, schreibt sie zu einem Link, der auf die Seite der Online-Petition gegen ‚Elternschule‘ weiterleitet. Die Methoden, die der Film zeigt, polarisieren die Zuschauer. Laut ‚VIP.de‘ sollen PflegerInnen Kinder in den Schwitzkasten nehmen, um ihnen das Essen beizubringen. Außerdem werden die kleinen Patienten nicht getröstet, wenn sie schreien.

Sara ist sich nach dem Film sicher: „Wenn die Kinder nicht krank waren, bevor sie in die Klinik kamen, sind sie es danach bestimmt.“ Die zweifache Mutter vermutet sogar, dass der Erfinder der Erziehungsmethode, Psychologe Dietmar Langer, Profit aus seinen Behandlungsideen schlagen möchte.

Elternführerschein

„Aber es geht ja nicht nur um die extremen Fälle, wie uns der Film vorgaukeln soll, sondern der Herr Langer will, dass am besten alle Eltern diese harte Erziehung bei seinem sogenannten Elternführerschein lernen und hat daher pünktlich zum Kinostart die Patentrechte für ‚Elternführerschein nach Langer‘ angemeldet. In diesem Zusammenhang scheint der Film, mit dem er auch mitreist, einzig eine großangelegte Marketingaktion zu sein“, schreibt Sara weiter auf Facebook.

Sara Kulka will diesen Dokumentarfilm verbieten lassen

Szenenbild aus „Elternschule“. Foto: Zorro Film

„Daher bin ich für die Petition, die Ausstrahlung zu beenden, auch wenn wir froh sein sollten, dass die Methoden der Klinik durch den Film öffentlich geworden sind und sich so viele Menschen dagegen erheben und versuchen die Kinder davor zu beschützen!“ Der Film läuft derzeit im Kino.

Hier äußert sich der Filmverleih zur Diskussion!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren