Sonntag, 10. Juni 2018 15:56 Uhr

Sarah Paulson hat keine Lust auf ihre eigenen Filme

Sarah Paulson will sich ihre eigenen Filme nicht anschauen. Die 43-jährige Schauspielerin mag zwar in einem der größten Blockbuster dieses Sommers, ‚Ocean’s Eight‘, zu sehen sein, doch sie selbst hat keine große Lust darauf, den Streifen mit Top-Stars wie Cate Blanchett und Sandra Bullock anzusehen.

Sarah Paulson hat keine Lust auf ihre eigenen Filme

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

„Ich will nicht enttäuscht sein. Ich würde sagen ‚Hallo, Emmy? Tut mir leid, ich muss das hier zurückgeben“, gesteht die schöne Blondine. Für ihre Rolle der Marcia Clark in der ersten Staffel von ‚American Crime Story‘ räumte Sarah letztes Jahr gleich drei renommierte Preise ab und durfte einen Golden Globe, einen Emmy sowie einen Screen Actor’s Guild Award mit nach Hause nehmen.

Gegenüber dem ‚Sunday Times Style‘-Magazin gibt die Darstellerin jedoch zu, dass ihr die Auszeichnungen nicht so viel bedeuteten wie sie ursprünglich erwartet hätte: „Ich wollte diese Statuen unbedingt. Ich wurde schon sechs Jahre zuvor nominiert! Ich dachte, dass mit dem Gewinn dieses große Aufatmen kommen würde, aber stattdessen meinte mein Gehirn ‚Und nun?‘ Awards lösen deine Probleme nicht. Aber wer hat heutzutage schon Zeit, zu einem Psychiater zu gehen?“ Die Amerikanerin betont, dass sie die Dreharbeiten zu ‚Ocean’s Eight‘ richtig genoss.

Ganz begeistert von Sandra Bullock

„Es hat so viel Spaß gemacht. Ich durfte diese wunderbaren Mäntel tragen und cool sein und mit diesen unglaublichen Schauspielerinnen arbeiten“, schwärmt sie. Vor allem Sandra Bullock hat es Sarah angetan: „Wir passen unglaublich gut in der Art zusammen, wie wir arbeiten. Und Junge, ist sie witzig!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren