Donnerstag, 11. Januar 2018 12:47 Uhr

Scarlett Johansson: „Black Widow“-Solofilm im Gespräch

Scarlett Johansson könnte als Black Widow bald ihren eigenen Solofilm bekommen. In ‚Avengers: Infinity War‘, der im April 2018 in die Kinos kommt, wird das Superhelden-Team – bestehend aus Iron Man, Captain America, Thor, Hulk, Scarlet Witch, Vision, Hawkeye und Black Widow – ihre Kräfte mit den Guardians of the Galaxy vereinen.

Scarlett Johansson: "Black Widow"-Solofilm im Gespräch

Black Widow alias Natasha Romanoff (Scarlett Johansson). Foto: Zade Rosenthal. 2014 Marvel.

Die beiden Teams werden zusammenarbeiten müssen, um den intergalaktischen Kriegsherrn Thanos zu bekämpfen. Ein wichtiger Bestandteil dabei wird Black Widow sein, die von Scarlett Johansson verkörpert wird. Wie ‘Filmstarts’ jetzt berichtet, soll die Marvel-Figur nun auch ihren eigenen Solofilm bekommen. Laut ‘Variety’ habe man in Jac Schaeffer bereits eine Drehbuchautorin gefunden, die den Film auf die Leinwand bringen soll. Scarlett selbst habe sich bereits mit dem Marvel-Team getroffen, um erste Vorbereitungen zu treffen und die Ideen zu besprechen.

Noch keine Besetzung bekannt

Allerdings habe man noch kein Veröffentlichungsdatum oder Cast geplant, weshalb der Film laut ‘Variety’ in einem „sehr frühen“ Entwicklungsstadium sei. Zunächst wird Johansson im April mit den ‘Avengers’ im Kino zu sehen sein.

Der Marvel Studio-Chef Kevin Feige bestätigte vor kurzem, dass der vierte ‚Avengers‘-Film, der für 2019 vorgesehen ist, das Marvel-Universum verändern und Phase drei beenden wird. Nun teilte der ‚Guardians of the Galaxy‘-Regisseur mit, dass mit der Fortsetzung das neue MCU beginnt.

Auf Twitter schrieb Gunn einem Fan: „Lies Kevin Feiges Zitat & nicht das Rauschen drum herum. Es ist das Ende einer langen Geschichte & der Beginn einer anderen. Und einer der Filme, der diese neue Geschichte einführen wird, ist #GotGVol3.“ Die nächsten zwei ‚Avenger‘-Filme wurden als Ende von Phase drei angekündigt. Joe Russo wird zusammen mit seinem Bruder Anthony die beiden Filme drehen. Er akzeptiert, dass die Fans zu wissen glauben, was in der Handlung geschehen wird. Er offenbarte jedoch, dass es einige Schockmomente für die Kinobesucher geben wird.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren