Shannen Doherty: Keine Bucket-List vor ihrem Tod

Shannen Doherty: Keine Bucket-List vor ihrem Tod
Shannen Doherty: Keine Bucket-List vor ihrem Tod

Foto: imago / Zuma Wire

15.09.2021 17:56 Uhr

Shannen Doherty weiß schon lange, dass sie unheilbar an Brustkrebs erkrankt ist. Die Krankheit befindet sich im 4. Stadium. Dem letzten. Jetzt hat die Schauspielerin in einem ehrlichen Interview verraten, wie sie auch ohne Heilungschance ihren Optimismus nicht verliert.

Shannen Doherty (50) erklärte bereits vor wenigen Monaten, dass sie wisse, dass sie vermutlich bald sterben muss. Die Schauspielerin sprach am Dienstag während eines virtuellen Panels für ihren kommenden Films „List of a Lifetime“ über die Veränderung der Wahrnehmung, wenn man an Krebs im Endstadium leidet. Auch der Film dreht sich um eine Frau, bei der Brustkrebs diagnostiziert wurde.

„Ich habe das Gefühl, dass ich in meinem eher öffentlichen Leben, das ich von meinem Schauspielleben trenne, eine Verantwortung habe…“, so Doherty.

„Mein Mann sagt, dass man nie wissen würde, dass ich Krebs habe“, fügte Doherty hinzu, die seit 2011 mit dem Fotografen Kurt Iswarienko verheiratet ist. „Ich beschwere mich nie wirklich. Ich rede nicht wirklich darüber Punkt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ShannenDoherty (@theshando)

„List of a Lifetime“ mit Kelly Hu und Sylvia Kwan folgt Brenda Lee (Hu), einer Frau, deren Brustkrebsdiagnose sie dazu veranlasst, die Tochter aufzusuchen, die sie vor Jahrzehnten zur Adoption freigegeben hat. Als sie sich wieder mit Talia (Kwan) verbindet, machen die beiden eine Bucket List für Brenda, die eine neue bedeutungsvolle Beziehung entdeckt, von der sie nicht wusste, dass sie sie braucht.

Doherty nannte das Projekt „die erste schauspielerische Sache, die ich gegen Krebs gemacht habe“, seit sie letztes Jahr ihre eigene Diagnose bekannt gegeben hatte. Der „Beverly Hills 9210“-Star erklärte auch, dass sie „ziemlich vorsichtig“ gewesen sei, ihren Beruf „in diese Welt“ zu bringen, fühlte sich jedoch zum Film hingezogen, nachdem sie das Drehbuch gelesen hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ShannenDoherty (@theshando)

Lob an die Schauspielerinnen

„Ich musste niemandem Ratschläge geben, auch nicht Regisseurin Roxy Shih und auch nicht diesen wunderschönen Damen, die mit ihrem eigenen Vorbereitungsprozess so schöne Arbeit geleistet haben“, sagte Doherty über ihre Co-Stars. „Es war wirklich ein unglaubliches Vergnügen, dabei zu sein, und ich war jede Sekunde überwältigt, die ich mit diesen tollen Frauen arbeiten durfte.“

Was auf ihrer Bucket-List stehen würde

Auf die Frage, ob sie auch persönlich eine Bucket List wie Hus Charakter hat, antwortete die Schauspielerin: „Ich finde eine Bucket List in meiner besonderen Situation irgendwie nur seltsam, weil es bedeutet, dass ich irgendwie versuche, die Dinge vor meinem Tod abzuhaken und dass die Zeit abläuft.“ Sie fügte hinzu: „Ich glaube, es gibt keine Bucket-List, weil ich der am längsten lebende Mensch mit Krebs sein werde“, fuhr sie fort. „Wenn ich eines sagen müsste für die Liste, wäre es nur: das Leben. Das ist das einzige, was im Moment auf meiner Liste steht.“

Bei Doherty wurde 2015 zum ersten Mal Brustkrebs diagnostiziert. Nachdem die Schauspielerin alle nötigen Behandlungen hinter sich gebracht hatte, gab es zunächst Entwarnung: Doherty galt als krebsfrei und geheilt – doch im Februar 2021 kam die Krankheit zurück. Mit aller Macht – und für immer. (SoV)