So versext war „Das Traumschiff“ – Es hagelt Kritik: „Die mit Abstand schlechteste Folge“

Tari TamaraTari Tamara | 27.12.2021, 12:55 Uhr
So versext war "Das Traumschiff" - Es hagelt Kritik: "Die mit Abstand schlechteste Folge"
So versext war "Das Traumschiff" - Es hagelt Kritik: "Die mit Abstand schlechteste Folge"

ZDF/Dirk Bartling

"Das Traumschiff" sticht jedes Jahr am zweiten Weihnachtsfeiertag in See und auch in diesem Jahr haben Fans schon seit Monaten auf die neue Folge hingefiebert. Doch diesmal gab es eine echt versexte Überraschung!

Traumhafte Kulissen, eine seichte Story und Fernweh – das verspricht „Das Traumschiff“ schon seit 40 Jahren und auch traditionell am zweiten Weihnachtsfeiertag zeigte das ZDF eine neue Ausgabe mit Kapitän Florian Silbereisen alias Max Parger!

Ritual zu Weihnachten

Für „Das Traumschiff“ ging es diesmal nach Schweden, aber nur für die TV-Zuschauer, denn bedingt durch Corona wurde die Folge in Wilhelmshaven gedreht! Doch das nur am Rande!

Für viele gehört „Traumschiff“-Gucken seit Jahren zum weihnachtlichen TV-Programm mit den Eltern und Großeltern. Doch diesmal überkam einem, auch im Erwachsenenalter, eine leichte Fremdscham-Röte, denn so viel Sex gab es beim „Traumschiff“ noch nie.

So versext war "Das Traumschiff" - Es hagelt Kritik: "Die mit Abstand schlechteste Folge"

ZDF/Dirk Bartling


Sex auf Traumschiff

Auf der MS Amadea wurde noch nie so viel gefummelt wie in der neuen Folge! Klar, Romanzen gehören seit Jahrzehnten zur Story, doch so explizit gezeigt, wurde das nie.

So räkelten sich zum Beispiel Zara Svensson und Anton Straubinger als Holzwirtin und Umweltaktivist in den Laken und brachten die Koje zum schaukeln. Die Hemmungen ließen alle auf dem Festland. Auch Filmcharakter Andrea Schmiede ließ es gleich mit mehreren Männern krachen, so landete sie z.B. mit einem vermeintlichen Callboy in der Kiste.

Die Stimmungen der Twitter-User schwankten irgendwo zwischen amüsiert und peinlich berührt. So schrieb einer: „Bisschen zu viel unangenehmer Sex für mich heute.“

So versext war "Das Traumschiff" - Es hagelt Kritik: "Die mit Abstand schlechteste Folge"

ZDF/Dirk Bartling

Fans enttäuscht von der neuen Folge

Im Allgemeinen schien die Schweden-Folge nicht sonderlich gut bei den „Traumschiff“-Fans anzukommen. So häuften sich die entsetzen Twitter-Kommentare zu der neuen Folge.

So twittert einer: „Gestern das #Traumschiff nach 13 Jahren mal wieder gesehen, und nachdem ich das gesehen habe, hoffe ich, dass es wieder 13 Jahre dauert, was ein Trauerspiel.“ Oder auch: „Die mit Abstand schlechteste ‚Traumschiff‘-Folge, die ich jemals gezwungen wurde bei meinen Eltern zu schauen.“

So versext war "Das Traumschiff" - Es hagelt Kritik: "Die mit Abstand schlechteste Folge"

ZDF/Dirk Bartling

Vernichtende Kritik

Vor allem die Storyline wurde bemängelt: Ein Umweltaktivist der mit dem Kreuzfahrtschiff durch die Weltmeere schippert war den TV-Zuschauern doch etwas zu realitätsfern! „Ein Baumaktivist auf einem Kreuzfahrtdampfer unterwegs nach Schweden … das muss man sich als Drehbuchautor auch erstmal trauen“, schreibt ein skeptischer Twitter-User. Ein weiterer merkt an: „Um das mal einzuordnen – der Umweltaktivist fährt mit ‘nem Kreuzfahrtschiff von Deutschland nach Schweden und retour, um paar Plakate aufzuhängen?“

Auch Bülent Ceylans Gastauftritt als Küchenhilfe Cem Meierbrink kam nicht gut an: „Im #Traumschiff gehts oft unangenehm zu, aber Bülent Ceylan bringt das Ganze auf ein Cringe-Level, puhhhh, Hilfe“, lautet ein weiterer Tweet! Und dem stimmen viele zu: „Jede Theater AG in jeder Schule hat bessere Drehbücher als diesen Klamauk“, heißt eine weitere Stimme!

An Neujahr zeigt das ZDF eine weitere Ausgabe von „Das Traumschiff“. Diesmal geht es nach Namibia – mal schauen ob die Kritik wieder so vernichtend ausfällt!