„Spider-Man“: Michael Keaton deutet Rückkehr als Vulture an

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 23.11.2021, 22:15 Uhr

IMAGO / ZUMA Wire / Columbia Pictures

Der Hype für den kommenden Superhelden-Blockbuster „Spider-Man: No Way Home“ nimmt volle Fahrt auf. Michael Keaton schlüpft wieder in die Rolle von The Vulture — aber wofür verrät der Hollywood-Veteran nicht.

Der Hype für den kommenden Superhelden-Blockbuster „Spider-Man: No Way Home“ nimmt volle Fahrt auf. Wenige Wochen vor dem Filmstart deutete Hollywood-Star (und Comic-Film Veteran) Michael Keaton (70) nun an, seine Rolle als Schurke The Vulture wiederaufleben zu lassen.

 „Ich drehe morgen“

Keaton war zu Gast bei US-Talkmaster Jimmy Kimmel (54) — und auch wenn er nicht viel verraten wollte, so sorgte er doch mit einem kurzen, aber aufschlussreichen Zitat für Neugierde. „Ich drehe morgen … ich filme Vulture-Zeug“. Bei The Vulture handelt es sich um einen von Keaton gespielten Marvel-Charakter — ein Bösewicht, der zuletzt im Film „Spider-Man: Homecoming“ zu sehen war. Darin spielte Keaton den Hauptgegner von Spider-Man.

´

Was nicht feststeht

Um welchen Film es sich dabei handelt, lässt Keaton aber offen. Im Marvel-Universum gäbe es viele Möglichkeiten — spekuliert wird darüber, dass es sich um einen Auftritt in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ handelt. Viele wollen Keatons Aussage allerdings als Spoiler für eine Gastauftritt in „Spider-Man: No Way Home“ verstehen. Das ist aber eher unwahrscheinlich, schließlich steht der Kinostart vor der Tür und somit scheint es unwahrscheinlich, dass noch weitere Szenen gedreht werden. Oder dreht Keaton schon für einen nächsten „Spider-Man“-Film?

Vielleicht ja doch Gastrolle in „Spider-Man: No Way Home?“

Aber nur weil der besagte Dreh aller Wahrscheinlichkeit nach nicht für „Spider-Man: No Way Home“ stattfand, heißt es nicht, dass Keaton nicht auch darin zu sehen sein wird. Teil der Hype-Maschinerie des Films ist es ja auch, erst nach und nach bekanntzugeben, mit was man im Film so rechnen kann. Fest steht, dass man ein Riesenspektakel erwarten darf— das zeigte der zweite veröffentlichte Filmtrailer. Darin zu sehen:  Tom Holland (25) als Peter Parker, Zendaya (25) als MJ, Jacob Batalon (25)  als Ned Leeds, Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Jon Favreau  (55) als Happy Hogan und Marisa Tomei (56) als Tante May. Ob Keaton dabei sein wird und was sonst noch so passiert, werden wir erst am 15.12.2021 erfahren — da kommt „Spider-Man: No Way Home“ in die Kinos.