Mittwoch, 28. November 2018 08:24 Uhr

Spongebob-Erfinder Stephen Hillenburg: Tod mit 57

Der Erfinder von ‘Spongebob‘ Stephen Hillenburg starb im Alter von 57.

Spongebob-Erfinder Stephen Hillenburg: Tod mit 57

Foto: Eugene Powers/WENN.com

Der kreative Kopf und Schöpfer der beliebten Zeichentrickserie ‘Spongebob Schwammkopf‘ ist tot. Er starb mit 57 Jahren an seiner ALS-Erkrankung. Der Sender Nickelodeon teilte die traurige Nachricht am Dienstag (27. November) auf Twitter: „Wir sind traurig, den Tod von Stephen Hillenburg mitteilen zu müssen, dem Erfinder von SpongeBob Schwammkopf. Heute halten wir eine Schweigeminute ab, um sein Leben und seine Arbeit zu ehren“.

Der Kindersender, der die Erfolgsserie am 1. Mai 1999 zum allerersten Mal zeigte, schrieb außerdem in einer ausführlicheren Mitteilung: „Wir sind zutiefst erschüttert von der Nachricht, dass Stephen Hillenburg nach einem Kampf gegen ALS verstorben ist. Er war ein geliebter Freund und ein langjähriger kreativer Partner für jeden bei Nickelodeon. Wir sind im Herzen bei seiner Familie“. Stephen habe mit seinem einzigartigen Humor ganze Generationen von Kindern und Familien auf der ganzen Welt Freude bereitet.

250 Folgen

„Seine originellen Charaktere und die Welt von Bikini Bottom werden uns noch lange an den Wert von Optimismus, Freundschaft und die grenzenlose Kraft der Fantasie erinnern“, heißt es in der Nachricht.

Laut „Variety“ wurden bisher knapp 250 Folgen der Serie ausgestrahlt, die in mehr als 60 Sprachen übersetzt wurde. Die deutsche Fassung war zunächst von 2002 bis 2009 bei Super RTL zu sehen. Hillenburg schrieb und produzierte auch die 2004 und 2015 erschienenen „SpongeBob“-Filme. Ein dritter Film war vor Hillenburgs Tod für 2020 geplant. (Bang/dpa)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren