Dienstag, 17. September 2019 19:55 Uhr

Star Wars: Dieses Rätsel soll nach 42 Jahren gelöst werden

Shutterstock/Stefano Buttafoco, Lucasfilm/20th Century Fox

Bereits seit Jahrzehnten spekulieren Hardcore-Fans  darüber, welcher Schauspieler sich hinter dem wohl mysteriösesten „Star Wars“-Zwischenfall aller Zeiten verbirgt. In der Miniaturszene stößt sich nämlich ein Stormtrooper den Kopf an einem Türrahmen, ehe er gelassen weiter marschiert.

Diesem Rätsel möchte YouTuber Jamie Stangroom nun mit seiner – nun ja – großangelegten Doku „The Empire Strikes Door“ auf die Spur gehen.

Die Star-Wars-Szene ist mittlerweile 42 Jahre alt, wird aber dennoch nach wie vor heiß diskutiert. In dem Ausschnitt aus „Stars Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ von 1977 marschieren die weiß gepanzerten Stormtrooper zielsicher über einen Flur und dann das: einer der offenbar zu großen Darsteller knallt  mit dem Helm – PLONK! – an einen Türrahmen. Offenbar bemerkten die Filmemacher den putzigen Patzer damals überhaupt nicht.

Welcher Darsteller sich unter dem Kostüm verbirgt bleibt allerdings bis heute ein heiß diskutiertes Mysterium. Diesem Rätsel widmet sich nun der YouTuber und Star-Wars-Kenner Jamie Stangroom aus Good Old England, der der Kontroverse eine eigene (natürlich witzig gemeinte) Doku widmen wird. Gemeinsam mit einer britischen Dokumentarfilm-Crew möchte er die Identität des geheimen Statisten unterm Kostüm ein für alle mal klären.

Prominente Gäste

Derweil spekulieren unter anderem auch Oasis-Sänger Noel Gallagher (52) sowie Regisseur Kevin Smith (49), wer hinter der Maske des Stormtroopers steckte.

Der Trailer (wirklich wahr!) der Film-Doku zum Malheur wurde bereits veröffentlicht. Das komplette Video wird jedoch erst ab dem 25. September zu sehen sein. Wird dürfen also gespannt sein, ob Stangroom ein Stück Filmgeschichte schreibt – und löst.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren