29.12.2019 16:20 Uhr

Sue Lyon gestorben: Als „Lolita“ wurde sie schon mit 14 zur Filmlegende

imago images / Cinema Publishers Collection

Sie erlebte ihren größten Erfolg bereits mit 14 Jahren. Sue Lyon spielte in der Verfilmung von Nabokovs Skandalroman „Lolita“ die Titelrolle.

Die amerikanische Schauspielerin Sue Lyon, die mit 14 Jahren die Titelrolle in dem Film „Lolita“ gespielt hatte, ist tot. Lyon sei schon am Donnerstag im Alter von 73 Jahren in Los Angeles gestorben, berichtete die „New York Times“ am Samstag unter Berufung auf einen langjährigen Freund der Schauspielerin. Lyon habe schon seit längerem unter gesundheitlichen Problemen gelitten.

Golden Globe

Die 1946 im US-Bundesstaat Iowa geborene Lyon hatte schon als Kind erste Filmrollen und wurde dann mit 14 für die Rolle der frühreifen Lolita in der gleichnamigen Romanverfilmung von Stanley Kubrick ausgewählt. Der Film kam 1962 ins Kino.

Nachdem Nabokov ein quasi unverfilmbares Drehbuch von epischer Länge und mit nicht umsetzbaren Regieanweisungen abgeliefert hatte, bedankte sich Kubrick zwar, verfasste das Drehbuch jedoch letztendlich selbst, heißt es dazu bei Wikipedia. Kubrick kommentierte sein Werk später dann so: „Wenn Lolita ein Misserfolg geworden ist, dann nur, weil das Erotische fehlt.“

Für ihre Darstellung in dem kontrovers diskutierten Film bekam sie einen Golden Globe. Danach hatte Lyon, die fünfmal verheiratet war, nur noch kleinere Rollen und konnte an ihren frühen Erfolg nicht mehr anknüpfen. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren