01.06.2020 16:28 Uhr

Sylvester Stallones „Rocky“ kommt als Doku

imago images / Everett Collection

Der Regisseur und Drehbuchautor Derek Wayne Johnson wird in Kürze einen neuen Dokumentarfilm veröffentlichen, der auf der legendären „Rocky“-Franchise basiert und durch den Sylvester Stallone selbst als Erzähler hindurchführt.

Der Titel lautet „40 Years Rocky: The Birth of a Classic“ und die Dokumentation wird das gesamte Franchise – mit den beiden „Creed“-Streifen sind es mittlerweile acht Filme – umfassen und vier Jahrzehnte verfolgen.

Neues Filmmaterial

„Der Dokumentarfilm ist sowohl für ‚Rocky‘-Fans als auch für ein Gelegenheitspublikum ein Goldstück“, sagte Johnson in einer Erklärung. „Es ist ein bezauberndes Stück Filmgeschichte, erzählt von Rocky selbst, Sylvester Stallone, und wird dem Publikum ein intimes und manchmal auch emotionales Erlebnis bieten. Wir sind stolz auf den Film, und das Publikum kann neue Geschichten und neues Filmmaterial erwarten, das es noch nie zuvor gesehen hat.”

Stallone, der Erfinder der „Rocky“-Filme, schrieb damals selbst das Drehbuch zum Originalfilm und bot es einigen Filmproduzenten mit der Bedingung an, die Hauptrolle darin zu spielen. Der ursprüngliche Film „Rocky“ wurde 1976 veröffentlicht, als Stallone noch ein aufstrebender Schauspieler und Autor war und brachte ihm schließlich seinen Durchbruch in Hollywood.

Ein voller Erfolg

Trotz eines Budgets von nur einer Million Dollar brachte der Film später satte 255 Million Dollar ein und erhielt 10 Oscar-Nominierungen, von denen er drei mit nach Hause nahm, darunter den Preis für den besten Film. „40 Years Rocky: The Birth of a Classic“ wird am 9. Juni über die Video-on-Demand Kanäle iTunes, Apple TV und Amazon abrufbar sein. (Bang)