Samstag, 27. Januar 2018 19:12 Uhr

Tanja Tischewitsch findet es zum Gähnen

Tanja Tischewitsch findet das diesjährige Dschungelcamp ziemlich langweilig. Die 28-Jährige erreichte im Jahr 2015 den dritten Platz in der beliebten TV-Show. Die aktuelle Staffel kann bei ihr jedoch nicht mehr richtig punkten und das liegt nicht nur an der Ereignislosigkeit dort.

Tanja Tischewitsch findet es zum Gähnen

Foto: AEDT/WENN.com

Immer muss derselbe Kandidat zur Prüfung, ständig wird geschlafen oder gemeckert. Alles schon mal dagewesen. Über die 12. Staffel von ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ haben sich bisher schon einige ehemalige Camp-Bewohner geäußert. Nun auch Tanja Tischewitsch. Die einstige ‚DSDS‘-Teilnehmerin nahm in der Show ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach‘ kein Blatt vor den Mund und erklärte, dass die Einschaltquoten wieder stimmen würden, wenn die Promis in diesem Jahr wieder etwas netter zueinander wären.

„Ich glaube, das ist falsch!“

„Man muss da ja Freunde finden. Aber die sind da ja irgendwie alle gegeneinander. Ich glaube, das ist falsch. Ich glaube, das ist das Geheimnis, dass man sich da Verbündete suchen muss“, so Tanja über den Schnarchzustand im Camp.

Zuletzt äußerte sich auch die Dschungelkönigin der achten Staffel, Melanie Müller, über einige der Kandidaten. Besonders einer gehe ihr dort ziemlich auf die Nerven. „Matthias geht mir so auf den Zünder. Der ist ein Mensch, den braucht die Welt wirklich nicht! […] Der ist hinterf***ig“, erklärte sie gegenüber ‚Promiflash‘.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren