Sonntag, 19. August 2018 23:01 Uhr

Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“: Zum Stand der Dinge

Auch bekannt als Quentin Tarantinos „Kalifornien-Film“, bringt „Once Upon a Time in Hollywood“ den Zuschauer zurück in eine Zeit, in der Glitzer und Glamour in der Traumfabrik mit viel Blut verbunden waren – bei Tarantino als Regisseur sollte das niemanden wundern.

Mit einer Hammer-Besetzung und einigen der grausamsten Morde, die Los Angeles je gesehen hat, hat „Once Upon a Time in Hollywood“ einiges zu bieten.

Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood": Zum Stand der Dinge

Rick Dalton (Leo diCaprio, r.) und Cliff Booth (Brad Pitt, l.) Foto: SonyPictures

Was bereits über den Film bekannt ist

„Once Upon a Time in Hollywood“ soll in den USA am 26. Juli 2019 in die Kinos kommen. Eigentlich sollte der Film am 9. August, also am 50. Jahrestag der Manson-Morde veröffentlicht werden, aber Sony Pictures hat den Kinostart dann doch vorgezogen.

Der Cast des Films beinhaltet einige der angesagtesten Stars des modernen Hollywood. Mit dabei sind so beispielsweise Leonardo DiCaprio, Burt Reynolds, Brad Pitt und Al Pacino. Dies wird übrigens das erste Mal sein, dass Pitt und DiCaprio gemeinsam vor der Kamera stehen. DiCaprio ist nach eigner Aussage bereits sehr aufgeregt und freut sich, mit Pitt zu arbeiten.

Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood": Zum Stand der Dinge

Sharon Tate (Margot Robbie). Foto: SonyPictures

Wird sich „Once Upon a Time in Hollywood“ mit den Manson-Morden befassen?

Es gibt noch keine Informationen darüber, inwiefern Charles Manson in dem Film vorkommt oder wer ihn spielen könnte. Wahrscheinlich werden die von ihm und seinen Anhängern begangenen Morde ein Thema sein, aber Genaueres ist dazu noch nicht bekannt.

Gerüchten zufolge dreht sich die Handlung von „Once Upon a Time in Hollywood“ um den Mord an Sharon Tate (Margot Robbie) – Tarantino selbst erklärte aber, der Film konzentriere sich vornehmlich auf das Jahr 1969. Auch die mehr oder weniger offizielle Synopsis bestätigt dies.

Worum es in dem von Fans lang ersehnten Film auch immer konkret geht: Leonardo DiCaprio hat bislang nur Lob für das Drehbuch übrig. „Das ist eines der besten Screenplays, die ich je gelesen habe. Und wir werden alle unser Bestes tun, um einen fantastischen Film entstehen zu lassen.“
Quelle: instagram.com

„Once Upon a Time in Hollywood“ – und Action!

Die Arbeit am neuen Tarantino-Film läuft aktuell auf Hochtouren. Der Regisseur selbst gibt an, das Schreiben des Drehbuchs hätte sehr lange gedauert. „Ich habe die letzten fünf Jahre daran gearbeitet“, so Tarantino, „und ich freue mich sehr, die Geschichte eines Hollywood zu erzählen, das es so nicht mehr gibt.“ (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren