Samstag, 21. Juli 2018 10:09 Uhr

Taylor Swift und Jennifer Hudson spielen in „Cats“ mit

Taylor Swift, James Corden, Sir Ian McKellen und Jennifer Hudson sollen Rollen in der Filmversion des Musicals ‚Cats‘ bekommen.

Taylor Swift und Jennifer Hudson spielen in "Cats" mit

Foto: Sakura/WENN.com

Die ‚Delicate‘-Hitmacherin, der ‚Late Late Show‘-Moderator, der ‚Der Herr der Ringe‘-Schauspieler und die ‚Spotlight‘-Interpretin führen ‚Variety‘ zufolge das Ensemble der geplanten Neuadaption von Lord Andrew Lloyd Webbers preisgekröntem Musical an. Die Geschichte basiert auf der Gedichtesammlung ‚Old Possum’s Book of Practical Cats‘ von T.S. Eliot.

Jennifer Hudson, die 2007 den Oscar für ihre Darstellung in ‚Dreamgirls‘ erhielt, soll die Rolle der Grizabella übernehmen, die auch als ‚The Glamour Cat‘ bekannt ist, und wird ‚Memory‘, den Riesenhit des Musicals, singen. Die Rollen von Swift, Corden und McKellen werden noch geheim gehalten, aber zu besetzen sind die Charaktere Alt Deuteronimus, Macavity, Skimbleshanks und Rum Tum Tugger.

Quelle: instagram.com

Swift hat wenig Erfahrung

Die Regie bei dem mit Spannung erwarteten Projekt soll ‚The King’s Speech‘-Filmemacher Tom Hooper gemeinsam mit Lee Hall übernehmen. Außerdem soll er gemeinsam mit dem Team hinter ‚Les Miserables‘ aus dem Jahr 2012 als Produzent fungieren.

Die Adaption des Musicals ist ‚Deadline.com‘ zufolge bereits seit zwei Jahren in Planung und die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen. Taylor Swift hat von allen Darstellern bisher die wenigste Schauspielerfahrung gesammelt, ist aber dennoch bereits neben den Hollywoodlegenden Meryl Streep, Jeff Bridges und Katie Holmes in ‚Hüter der Erinnerung – The Giver‘ aus dem Jahr 2014 zu sehen gewesen. Darin verkörperte sie die Rolle der Rosemary.

Ian McKellen dagegen ist ein Theater- und Filmveteran und gewann bereits sechs Laurence Olivier Awards, das britische Gegenstück zu den amerikanischen Tony Awards, die für Theaterdarstellungen vergeben werden. ‚Cats‘ wurde 1981 uraufgeführt und ist mittlerweile die am sechstlängsten laufende Produktion im Londoner West End, sowie die am viertlängsten laufende Show am New Yorker Broadway.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren