23.12.2019 14:48 Uhr

Terry Gilliam: Deswegen kritisiert er Marvel

imago images / Future Image

Terry Gilliam sieht die kreative Freiheit der Film-Branche durch Marvel bedroht. Riesige Blockbuster von Marvel und Disney sind aktuell auf jeder großen Leinwand zu sehen und füllen fleißig Kinosäle und -kassen.

Der Regisseur betrachtet das allerdings kritisch. In einem Interview mit ‚IndieWire‘ äußerte der US-Amerikaner nun jedenfalls ganz klar seine eher negative Meinung zu Marvel und Co.

So begründet er seinen Standpunkt

„Ich mag die Tatsache nicht, dass sie das ganze Geschäft so sehr dominieren. Sie nehmen Geld, das eigentlich für eine größere Varietät von Filmen da sein sollte“, so der 79-Jährige.

Ganz objektiv weiß er, dass diese großen Firmen mit ihren Möglichkeiten unglaubliche Filme produzieren, allein schon aus er Perspektive der Spezialeffekte betrachtet. Zum Fan macht ihn das offenbar aber noch lange nicht. Er erklärt: „Technisch gesehen sind sie brillant. Ich kann ihnen dafür auch nicht die Schuld geben, weil die technischen Fähigkeiten dazu geführt haben, dass sie so unglaublich sind.“ Filme sind und bleiben eben Geschmackssache.