27.10.2020 22:40 Uhr

Tom Hanks und die Berlinerin Helena Zengel (12) im Western „Neues aus der Welt“

Intensiv, emotional, mitreißend: Tom Hanks im packenden Abenteuer "Neues aus der Welt". Der Oscar-Nominierte Paul Greengrass (Die Bourne Verschwörung) tut sich nach "Captain Phillips" (nominiert für 6 Oscars) erneut mit Hanks zusammen und inszenierte eine epische Reise, die unter die Haut geht. 

© 2020 UNIVERSAL STUDIOS. ALL RIGHTS RESERVED.

Aus der Perspektive von Hanks erzählt, bietet die neue Featurette „A Look Inside“ einen Einblick in die berührende Story des Films und vermittelt starke Eindrücke von der besonderen Verbindung zwischen Captain Kidd (Tom Hanks) und Johanna (Helena Zengel) sowie der äußerst beschwerlichen Reise, die den beiden im epischen Meisterwerk „Neues aus der Welt“ bevorsteht.

Außerdem präsentieren wir am Ende des Artikels auch den Trailer zum Film! Geplanter Kinostart ist am 7. Januar 2021.

Tom Hanks und die Berlinerin Helena Zengel (12) im Western "Neues aus der Welt"

© 2020 UNIVERSAL STUDIOS. ALL RIGHTS RESERVED.

Paul Greengrass über den Film

Regisseur Paul Greengrass sagte über den Film: „Neues aus der Welt“ spielt in einer bitterlich geteilten, gefährlichen Welt, und es ist eine Entdeckungsreise sowohl für Captain Jefferson Kyle Kidd (Tom Hanks) als auch für das Mädchen Johanna (Helena Zengel). Beide Figuren sind auf unterschiedliche Weise verloren und auf der Suche nach Zugehörigkeit. Das ist es, was der Reise eine enorme emotionale Kraft verleiht. Kidd und Johanna erleben große Abenteuer während sie große Gefahren überwinden, und schlussendlich erzählt der Film von einer Reise in Richtung Wiedergutmachung.“

Tom Hanks über seine Rolle

Tom Hanks sagte über seine Figur „Captain Jefferson Kyle Kidd'“: „Ich höre einer großartigen Geschichte genauso gerne zu wie ich eine erzähle, und deshalb war ich so begeistert, Captain Jefferson Kyle Kidd zu spielen. Kidd wollte seinem Publikum einen authentischen Blick auf die Welt vermitteln, weil er wusste, dass neben Bildung und Unterhaltung auch die Kraft der Aufklärung durch die Nachrichten, die er vorlas, weitergegeben werden konnte.“

Tom Hanks und die Berlinerin Helena Zengel (12) im Western "Neues aus der Welt"

© 2020 UNIVERSAL STUDIOS. ALL RIGHTS RESERVED.

Hanks über Supertalent Helena Zengel

Der Hollywoodstar sprach auch über die großartige, erst zwölfjährige Helena Zengel, die in dem Epos die zehnjährige Figur der „Johanna“ spielt.

Hanks: „Ich kann die unglaubliche Ausdruckskraft der jungen Helena Zengel nicht genug betonen. Ich glaube, Schauspieler werden geboren. Man kann nicht lernen, wie man Schauspieler wird, man ist es einfach. Ihr Schweigen, ihre Augen, ihre Instinkte — sie mag sich der Regeln des Schauspiels nicht bewusst sein, aber sie kennt sie bereits implizit.“

Tom Hanks und die Berlinerin Helena Zengel (12) im Western "Neues aus der Welt"

© 2020 UNIVERSAL STUDIOS. ALL RIGHTS RESERVED.

Galerie

Das ist Helena Zengel

Die 2008 geborene Helena stammt übrigens aus Berlin. In dem Spielfilm „Systemsprenger“, der im Februar 2019 auf der Berlinale Premiere feierte, spielte sie die verhaltensauffällige neunjährige Benni. Für ihre Darstellung wurde sie 2020 mit dem Deutschen Filmpreis als „Beste Hauptdarstellerin“ ausgezeichnet.

Flugs wurde sie von Regisseur Paul Greengrass für die englischsprachige Verfilmung des gleichnamigen Romans der US-amerikanischen Schriftstellerin Paulette Jiles „News of the World“ verpflichtet.

Tom Hanks und die Berlinerin Helena Zengel (12) im Western "Neues aus der Welt"

© 2020 UNIVERSAL STUDIOS. ALL RIGHTS RESERVED.

Darum geht’s in „Neues aus der Welt“

Der Western erzählt von einer berührenden und abenteuerlichen Reise durch den Westen Amerikas am Ende des 19. Jahrhunderts. Dabei beeindruckt die deutsche Helena Zengel (Systemsprenger) an der Seite des zweifachen Oscarpreisträgers Tom Hanks in ihrer ersten Hollywood-Rolle.

Im Jahr 1870 ist der Westen der USA noch wild und unwegsam. In dieser unbeständigen Zeit, fünf Jahre nach Ende des Bürgerkriegs, ist der Veteran Jefferson Kyle Kidd (Tom Hanks) als Nachrichtenbote unterwegs. Unermüdlich reist er von Stadt zu Stadt, um die Bevölkerung über die aktuellen Neuigkeiten zu informieren: über verheerende Katastrophen sowie packende Abenteuer vom Ende der Welt.

In den Weiten von Texas trifft er auf die zehnjährige Johanna (Helena Zengel), die sechs Jahre zuvor vom indigenen Volk der Kiowa aufgenommen und großgezogen wurde und die nun, gegen ihren Willen, zu ihrer Tante und ihrem Onkel gebracht werden soll. Kidd willigt ein, das Mädchen in seine Obhut zu nehmen und dorthin zu eskortieren, wo sie laut Gesetz hingehört: in eine Welt, die sie nie kennengelernt hat. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine weite Reise durch die erbarmungslose Wildnis hin zu einem Ort, an dem niemand von ihnen zuhause ist…