Montag, 1. Oktober 2018 12:09 Uhr

Tom Hardy warnt: „Venom“ ist keine typische Comicverfilmung

Foto: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Venom‚ hat laut Tom Hardy nicht viel mit den anderen Superheldenfilmen gemeinsam. Der britische Schauspieler spielt die Rolle des Eddie Brock alias Venom in dem neuen Antihelden-Streifen von Regisseur Ruben Fleischer.

Tom Hardy warnt: "Venom" ist keine typische Comicverfilmung

Foto: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Der Fantasy-Streifen unterscheide sich jedoch stark von den anderen Superheldenfilmen, davon ist der Brite überzeugt. Im Interview mit ‚Collider‘ erklärt er: „Es passt nicht für mich… es ist eines der Bücher, die am wenigsten mit der Superheldenwelt zu tun haben, wenn das irgendwie Sinn macht? Was mich gefesselt hat, war die Jekyll-und-Hyde-Dynamik des inneren Konflikts von Venom und wie dieser sein unruhiges Selbst darstellt, das wiederum von einem außerirdischen Geschöpf eingenommen wird und einem höheren Zweck dient und dann mit einem menschlichen Wesen verbunden wird.“

Tom Hardy warnt: "Venom" ist keine typische Comicverfilmung

Foto: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Dies habe ihn dazu gebracht, die ganze Sache von einer anderen Perspektive aus zu betrachten. „Es ist wirklich interessant, was wir alles an Dingen haben, die uns das Studio bereitstellen kann – von visuellen Effekten über Stunts und Gestaltungselementen – um den inneren Konflikt zwischen einem Mann, einer Frau oder einer Person mit ihrer inneren Stimme darzustellen.“

Fragte seinen Sohn um Rat

Vor kurzem gab der Star zu, dass er sich an seinen zehnjährigen Sohn Louis wandte, als er nach Rat suchte, wie er Eddie Brock und sein altes Ego spielen sollte. „Ich werde nicht lügen, ich dachte einfach nur, er wäre ein schwarzer Spider-Man. Ich las keine Comicbücher, daher waren meine Informationen begrenzt. Aber ich bekam einige Comics, als ich [für das Projekt] zusagte. Und noch wichtiger, ich hatte meinen Sohn zur Hilfe… Ich bekam Ratschläge von einem 10-Jährigen“, so der 41-Jährige gegenüber dem ‚Total Film‘-Magazin.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren