Tom Holland plante einen Film über den jungen James Bond – abgelehnt!

Sophia VölkelSophia Völkel | 07.01.2022, 18:37 Uhr
Tom Holland plante einen Film über den jungen James Bond - abgelehnt!
Tom Holland plante einen Film über den jungen James Bond - abgelehnt!

Foto: Imago / NurPhoto

Tom Holland wollte offenbar einen Kleinen Jungen-Traum verwirklichen und stellte den Bond-Produzenten ein Konzept vor, das sich um den jungen James Bond drehen sollte.

Tom Holland gab jetzt bekannt, dass er die Idee für einen ganz besonderen James-Bond- Film hatte, nämlich die vom Ursprung des wohl am berühmtesten Spion der Geschichte. Der Film sollte den ikonischen MI6-Agenten in seinen jüngeren Jahren zeigen – doch der eigentlich grandiose Vorschlag soll von den 007-Chefs abgelehnt worden sein.

Holland mit Konzept für die Bond-Entstehungsgeschichte

Der Spider-Man-Star erklärte, dass sein Konzept die Aufmerksamkeit der Bond-Produzenten im Jahr 2019 nicht geweckt hätte – laut ihnen würde es „nicht funktionieren  oder keinen Sinn machen“.

Holland sagte gegenüber dem „Total Film“.Magazin : „Ich hatte nach oder während „Spider-Man 2 – Far From Home“ ein Treffen mit Sony, um diese Idee eines jungen Bond-Films vorzustellen, den ich mir ausgedacht hatte.“ Er fügte hinzu: „Es war die Entstehungsgeschichte von James Bond. Für das Team machte  aber nicht wirklich Sinn und sie sagten, es würde so nicht klappen. Es war der Traum eines jungen Mannes und vielleicht waren sie deshalb nicht  besonders interessiert daran.“

Tom Holland plante einen Film über den jungen James Bond - abgelehnt!

Foto: imago / Cinema Publishers Collection

Ein Spin-Off existiert bereits

Der 25. Film des James-Bond-Franchise– „Keine Zeit zu sterben“– wurde schließlich im September 2021 veröffentlicht und ist damit der fünfte und letzte Auftritt von Daniel Craig als 007. Die Bond-Reihe basiert auf den Romanen und Kurzgeschichten des britischen Autors Ian Fleming. Obwohl eine Herkunftsgeschichte nun abgelehnt wurde, gibt es eine vom Fleming-Nachlass genehmigte Spin-off-Buchreihe: „Young Bond“, die auf Bonds Abenteuern basiert, die er als Schuljunge am Eton College hatte, geschrieben von Charlie Higson.

Als Graphic Novel und Spiel sehr erfolgreich

Begonnen wurde mit Silverfin („Stille Wasser sind tödlich“ im Jahr 2005, danach folgten unter anderem „Bloodfever“ („Zurück kommt nur der Tod“) und „Double Or Die“ („GoldenBoy“). Später wurde eine zweite Serie von einem anderen Autor, Steve Cole, geschrieben. Der neueste Teil „Red Nemesis“ („Rot wie Rache“) wurde 2017 veröffentlicht.

Young Bond hat sich als erfolgreich erwiesen und eine Graphic Novel, Spiele und einen Reiseführer hervorgebracht. Vielleicht wird ja doch noch Tom Hollands Traum wahr.