Donnerstag, 12. März 2020 19:41 Uhr

Verlosung: Oscar-Preisträger verfilmt „Narziss und Goldmund“

© 2019 Jürgen Olczyk / Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Regisseur Stefan Ruzowitzky bringt einen Klassiker der deutschen Literatur auf die Leinwand. Die Freundschaft von „Narziss und Goldmund“ spiegelt zwei konträre Lebenansätze: die Askese und den Hedonismus.

Mit „Narziss und Goldmund“ hat sich der österreichische Regisseur Stefan Ruzowitzky einen Klassiker deutschsprachiger Erzählkunst vorgenommen. Der für „Die Fälscher“ 2007 mit einem Oscar ausgezeichnete Regisseur nutzt den Gegensatz von bescheidenem Leben und offensivem Hedonismus für eine packende filmische Version der Vorlage von Hermann Hesse (1877-1962).

Verlosung: Oscar-Preisträger verfilmt "Narziss und Goldmund"

© 2019 Jürgen Olczyk / Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Darum geht’s

Kloster-Streber Narziss (Sabin Tambrea) und Lebemann Goldmund (Jannis Niewöhner) bilden ein überzeugendes Paar, das trotz seiner Unterschiedlichkeit zu inniger Freundschaft und Liebe findet. Für die Episoden zwischen Kloster und mittelalterlicher Welt kann Ruzowitzky zudem auf starke Mitspieler wie Uwe Ochsenknecht, Sunnyi Melles, Emilia Schüle, Henriette Confurius, Kida Khodr Ramadan oder Jessica Schwarz bauen. (dpa/KT)

Wir verlosen 2 hochwertige Reisetagebücher

von Semikolon im Werte von 25 Euro

Um teilnehmen zu können, musst Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Instagram– und Twitterseite sein oder einfach unseren Youtube–Kanal abonnieren! Schreib uns bis zum 19. März 2020 in einer Mail Deinen Vor- und Zunamen mit dem Betreff „Narziss und Goldmund“

Deine Mail (Mehrfach-Einsendungen zwecklos!) geht an: Gewinnspiel@klatsch-tratsch.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit Deiner Teilnahme erklärst Du Dich mit unseren Teilnahmebedingungen einverstanden!

Verlosung: Oscar-Preisträger verfilmt "Narziss und Goldmund"

Semikolon

Das könnte Euch auch interessieren