Donnerstag, 28. Februar 2019 10:52 Uhr

Will Smith: Macht er doch nicht bei „Suicide Squad“ mit?

Will Smith soll angeblich bei ‚Suicide Squad‘ ausgestiegen sein. Der 50-Jährige spielte 2016 in dem DC-Superhelden-Film mit, der sich hauptsächlich auf die Bösewichte des Franchises konzentrierte.

Er übernahm damals die Rolle des Deadshots und bisher waren Fans davon ausgegangen, dass er auch für die Fortsetzung wieder zur Besetzung dazustoßen würde. Diese Annahme könnte sich nun aber als falsche Hoffnung erweisen, denn angeblich soll Smith im neuen Film nicht dabei sein.

Will Smith: Macht er doch nicht bei "Suicide Squad" mit?

Foto: Lia Toby/WENN.com

Laut ‚Variety’ war die Rückkehr des Stars nie offiziell bestätigt worden und es habe auch keine Streitigkeiten oder Konflikte gegeben. Der Grund dafür, dass der Schauspieler die Rolle in der von James Gunn inszenierten zweiten Fassung der Geschichte nicht noch einmal spielen werde, sei lediglich ein zeitlicher gewesen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Will Smith (@willsmith) am Nov 18, 2018 um 10:31 PST

Böses Blut?

Offenbar stimmten die Terminkalender des Darstellers und der Produktion einfach nicht überein. „Die Entscheidung wurde auf einer freundschaftlichen Basis von beiden Seiten und ohne böses Blut getroffen“, heißt es in der Publikation.

Warner Bros. hat bisher auch keinen der anderen Stars aus dem ersten Film bestätigt. Insider wollen aber wissen, dass Kinogrößen wie Jared Leto und Margot Robbie, die 2016 die Rollen des Jokers und der Haley Quinn übernahmen, auch für den zweiten Teil erwünscht seien. Die Geschichte des Suicide Squads selbst soll von James Gunn mit dem Streifen aus einem anderen Blickwinkel erzählt werden, weshalb es sich bei der Fortsetzung eher um ein Remake handeln wird. Aktuell ist ein Veröffentlichungsdatum im August 2021 geplant.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren