21.04.2020 11:29 Uhr

Will Smith: Serena-Williams-Film „King Richard“ wird verschoben

imago images / Independent Photo Agency Int.

Will Smiths geplanter Film ‚King Richard‘ sowie ‚The Many Saints of Newark‘ werden auf 2021 verschoben. Der 51-jährige Schauspieler arbeitet derzeit an einem Biopic über das Leben von Richard Williams – Tennis-Trainer und Vater von Venus und Serena Williams. Nun wurde der Streifen aufgrund der derzeitigen Krise jedoch vom Produktionsstudio Warner Bros. verschoben.

Von der Terminänderung ist ebenso das Prequel zur Serie ‚Die Sopranos‘ betroffen, das unter dem Titel ‚The Many Saints of Newark‘ in die Kinos kommen soll. Laut ‚The Wrap‘ werden noch weitere Filme ein späteres Release-Datum erhalten, darunter unter anderem ‚Shazam 2!‘ und ‚The Flash‘, die erst 2022 veröffentlicht werden. Auch ‚The Batman‘ mit Robert Pattinson in der Titelrolle sowie das von Baz Luhrmann kreierte Elvis Presley-Biopic mit Austin Butler können ihren geplanten Kinostart nicht einhalten.

Es wird gedreht, aber…

Die Corona-Krise hält damit auch Hollywood in Atem. Während an den Sets nicht weiter gedreht werden kann, sehen sich die Produktionsstudios nicht in der Lage, die geplanten Filme vor- und nachzubereiten.

Nicht wenige Hollywoodschauspieler sind außerdem schon an COVID-19 erkrankt, darunter Tom Hanks und Idris Elba, die sich beide auf dem Weg der Besserung befinden. Wann die Traumfabrik ihre Arbeit wieder wie gewohnt aufnehmen kann, steht wohl noch in den Sternen. (Bang)