Wird Margot Robbie der neue Jack Sparrow?

Tim GriemensTim Griemens | 16.05.2022, 19:05 Uhr
Margot Robbie der neue Jack Sparrow?
Margot Robbie megaerfolgreich im Filmgeschäft

© IMAGO / ZUMA Wire

Was wäre „Fluch der Karibik“ ohne Johnny Depp? Vielleicht gar nicht so schlimm, wie es auf den ersten Blick scheint. Der Produzent scheint nämlich einen Blick auf Margot Robbie geworfen zu haben, die den Schauspieler bald ersetzen könnte.

„Fluch der Karibik“, oder im Original „Pirates of the Caribbean“, zählt wohl zu den beliebtesten Disney-Franchises überhaupt. Umso erschreckender war die Nachricht, dass Johnny Depp vielleicht nicht mehr in dem kommenden Piraten-Film als Jack Sparrow zu sehen sein wird. Dennoch wird es einen Teil 6 geben, wie der Produzent bestätigt hat. In einem Interview  hat er verraten, wie es um das Skript steht und was Margot Robbie damit zu tun haben könnte.

Skandal um Johnny Depp

Seit dem Jahr 2003 begeistert Johnny Depp als Jack Sparrow die Zuschauer. Ihm ist es gelungen, eine einzigartige Figur zu schaffen, mit der er sich einen Platz im Herzen seine Fans verdienen konnte. Doch kann es auch einen Jack Sparrow ohne Johnny Depp geben? Diese Frage müssen sich seine Fans stellen, nachdem der Schauspieler in den wohl skandalösesten Rosenkrieg der letzten Zeit in Hollywood verwickelt ist.

Seine Exfrau Amber Heard wirft ihn häusliche Gewalt vor, aus welchem Grund Depp bereits seine Rolle als Grindelwald in „Fantastische Tierwesen“ verloren hat.

„Fluch der Karibik 6“: Zwei verschiedene Scripts

Dementsprechend scheint sich auch der „Fluch der Karibik“-Produzent Jerry Bruckheimer nach einer neuen Besetzung für Jack Sparrow um zu sehen. Das lässt sich zumindest aus einem Kommentar schließen.

In einem Interview mit „The Sunday Times“ hat er sich zum sechsten Teil des Franchises geäußert und verraten, ob der Film trotz Depp-Skandal immer noch auf der To-do-Liste steht. „Ja. Wir reden gerade mit Margot Robbie“, verriet er. „Wir entwickeln gerade zwei Skripte – eins mit ihr, und eins ohne sie.“

Johnny Depp vor dem Gerichtsgebäude.
Johnny Depp verklagt Amber Heard.

IMAGO / ZUMA Wire

Kommt Johnny Depp zurück?

Für den Film könnte das tatsächlich eine Menge bedeuten. Bruckheimer lässt offen, ob Margot Robbie wirklich die Rolle eines weiblichen Jack Sparrows einnehmen wird, oder inwieweit sie in den „Fluch der Karibik“-Filmen auftreten könnte.

Doch die Tatsache, dass zwei Skripte verfasst werden, könnte Hoffnung für alle Johnny Depp-Fans bedeuten – vielleicht sieht der Produzent doch eine Chance, dass wir den Schauspieler wieder in der ikonischen Rolle sehen könnten. Doch das dürfte sicherlich davon abhängen, ob Depp den Verleumdungsprozess gegen seine Exfrau gewinnt, der noch einige Wochen andauern wird.

Margot Robbie spielt "Barbie".
Margot Robbie als Barbie.

IMAGO / ZUMA Press

Margot Robbie ist gefragter denn je

Wenn Margot Robbie tatsächlich der neue Jack Sparrow werden soll, dann müssen die Produzenten auf jeden Fall bald zu schlagen. Die Schauspielerin ist gefragter denn je und wird unter anderem bald im Live-Actionfilm „Barbie“ zu sehen sein.

Außerdem soll Robbie auch in Wes Andersons neuem Film mitspielen, über den noch keine Details durchgesickert sind.
Neben Tom Hanks sollen auch Stars wie Adrien Brody und Bill Murray dabei sein.

Zudem ist sie als DCs Harley Quinn bereits sehr erfolgreich in ein Franchise verwickelt und wird auch dort sicherlich noch einmal zu sehen sein.

„Fluch der Karibik“ – die bisherigen Filme

1. „Fluch der Karibik“ (2003)
2. „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ (2006)
3. „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ (2007)
4. „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ (2011)
5. „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ (2017)