23.07.2020 12:11 Uhr

Yahya Abdul-Mateen II wäre wegen „Matrix 4“ fast durchgedreht

Laut Yahya Abdul-Mateen II, werden in "Matrix 4" wichtige, gesellschaftliche Themen behandelt. Die Dreharbeiten für den Streifen finden derzeit unter anderem in Babelsberg, bei Berlin statt.

imago images / ZUMA Wire

Der lang erwartete vierte Teil der Science Fiction-Filmreihe hat so einige neue Darsteller in den Cast aufgenommen: Neben Yahya werden außerdem Priyanka Chopra, Jessica Henwick sowie Jonathan Groff mit von der Partie sein und Altstar Keanu Reeves als Neo vor der Kamera unterstützen.

So versteht er sich mit Keanu Reeves

Yahya wird zudem die Rolle des jungen Morpheus, der in den ersten drei Teilen von Laurence Fishburne verkörpert wurde, spielen. Nun erklärte der 34-jährige Schauspieler gegenüber „GQ Middle East“: „Ich drehte vor einer Woche deswegen durch. Ich entspannte mich und dachte plötzlich ‚Oh Mann, ich spiele in ‚Matrix‘! Ich kann nicht viel sagen, aber der Film ist so relevant und behandelt Themen, über die die Leute 2020, 2021 und 2022 reden sollten.“

Auch mit Hauptdarsteller Reeves hat der Neuzugang am Set bereits eine gute Beziehung aufgebaut. Über seinen Kollegen erklärt Yahya im Interview: „Keanu und ich haben ein bisschen zusammen abgehangen und er ist so aufgepumpt – ich hole mir Energie von ihm.“ (Bang)

(Cec)