Mittwoch, 15. Mai 2019 22:05 Uhr

Zach Braff mit Robert De Niro in Remake von 80er-Komödie

Foto: FayesVision/WENN.com

Zach Braff wird in ‚The Comeback Trail‘ mitspielen. Der 44-jährige Schauspieler – der am besten für seine Rolle des J. D. in der TV-Show ‚Scrubs‚ bekannt ist – wird in George Gallos Remake der 1980er Komödie mitspielen, bei der Harry Hurwitz Regie führt.

Zach Braff mit Robert De Niro in Remake von 80er-Komödie

Foto: FayesVision/WENN.com

Der Neustart wird denselben Namen haben und Robert De Niro und Braff spielen Filmproduzenten, die dem Chef einer Bande (Morgan Freeman) Geld schulden. Er versucht verzweifelt, es dem Gangster heimzuzahlen und das Duo castet den suizidalen, abgewrackten Film-Star Duke Montana (Tommy Lee Jones,) für einen schlecht geschriebenen Western.

Die Produzenten bringen Duke in gefährliche Situationen, in der Hoffnung, dass er stirbt, damit sie das Versicherungsgeld einsacken können.

Die ganz großen Geschütze

Gallo arbeitete mit Josh Posner zusammen, um die Adaption von Harry Hurwitzs Original aus dem Jahr 1982 zu schreiben, in der Chuck McCann den Filmproduzenten Enrico Kodac spielt, Robert Staats ist als sein Partner E. Eddie Eastman zu sehen und Buster Crabbe in seiner letzten Leinwand-Rolle als Duke Montana.

Quelle: instagram.com

Produzenten sind Steven Tyler Sahlein, Richard Salvatore von March On Productions und David Ornston, zusammen mit Joy Sirott Hurwitz und Julie Lott Gallo. Der Film wird von den Empire Media Partnern Justin Calvillo und John DeMarco, Storyboard Medias Philip Kim, Patrick Hibler und Elisabeth Costa de Beauregard sowie mit Ben Ruedinger und Joerg Fischer finanziert und produziert.

Die Dreharbeiten werden in diesem Juni in New Mexico beginnen. In ‚The Comeback Trail‘ wird Braff wieder mit Freeman, 81, zusammenspielen, nachdem das Duo 2017 an einem Remake des Films ‚Going in Style‘ aus dem Jahr 1979 arbeitete.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren