Samstag, 17. August 2019 14:45 Uhr

Zendaya wäre auch gerne Lehrerin geworden

Foto: imago images / Runway Manhattan

Zendaya wäre Lehrerin geworden, wenn es mit der Schauspielkarriere nicht geklappt hätte. Beide Eltern der 22-Jährigen unterrichten Kinder, weshalb sich die ‚Euphoria‘-Darstellerin auch durchaus hätte vorstellen können, in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten, wenn sie es nicht ins Filmgeschäft geschafft hätte.

Im Interview mit dem ‚heat‘-Magazin erzählte Zendaya: „Meine Eltern sind beide Pädagogen und sie hatten einen großen Einfluss auf mich. Lehrer spielen eine wichtige Rolle in der Gesellschaft […]. Sie widmen ihr Leben, jungen Menschen zu helfen, mehr über die Welt und das Leben allgemein zu lernen. Wenn ich nicht in dem Business gelandet wäre, wäre ich vermutlich in ihre Fußstapfen getreten.“

Die Schauspielerin begann ihrer Karriere, als sie gerade einmal 12 Jahre alt war. Ihre Eltern haben sie von Anfang an unterstützt und standen hinter ihr, wofür Zendaya immer dankbar sein werde: „Die einzige Sache, bei denen [meine Eltern] sicher gehen wollten, war die, dass es auch wirklich das war, was ich machen möchte. Als ich ihnen erklärte, dass ich sicher war, sagten sie mir, dass sie an mich glauben und hinter mir stehen würden und das taten sie mein Leben lang.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren