Howard Donald lästert über alte Take That-Songs: „Alle Scheiße!“

Howard Donald lästert über alte Take That-Songs: "Alle Scheiße!"
Howard Donald lästert über alte Take That-Songs: "Alle Scheiße!"

IMAGO / Ronald Grant

26.03.2021 16:04 Uhr

Ich war jung und brauchte das Geld: Ein Fazit, das viele Menschen - gerade in einem fortgeschrittenen Alter - ziehen, wenn sie auf die Zeiten ihrer jugendlichen Unvernunft zurückblicken. So auch Take That-Sänger Howard Donald.

Frauenschwarm Howard Donald verriet jetzt nämlich in einem Interview, wie er tatsächlich zu den alten Songs seiner Band Take That steht. Rückblickend seien dem heute 52-Jährigen mittlerweile einige der früheren Songs etwas peinlich.

„Ich mag wirklich keinen davon!“

Und das sogar unabhängig davon, dass gerade diese Lieder die fünf Briten in den 90ern zu weltweiten Megastars machte. „Ich mag wirklich keinen davon, sie sind alle scheiße!“, pöbelte der Brite jetzt im „Events that Made Me“-Podcast.

Er würde sich privat freiwillig keinen seiner alten Songs anhören. Autsch! das dürfte gerade bei eingefleischten Fans gesessen haben. Immerhin spricht Howie von der Musik, mit der Millionen von Menschen aufgewachsen sind und die sie noch heute mit ihrer Kindheit und Jugend verbinden.

Eine Herzensangelegenheit

Wie die anderen Take That-Mitglieder rückblickend über ihre früheren Klassiker denken ist nicht übermittelt. Auch wenn Howard privat eher auf coolere Electro-Songs und Techno stehe, sei es ihm trotzdem eine Herzensangelegenheit bei Take That-Konzerten 100% zu geben. Das sei er schließlich den Fans schuldig, die zu den Take That-Konzerten kommen, erklärt er weiter.

In den sozialen Netzwerken zeigen sich einige Fans etwas geschockt von Howies Geständnis. So scheibt beispielsweise ein Fan: „Wie krass ist das denn? Wie kann man die Songs hassen, durch die man reich und berühmt wurde?!“ Ein anderer schreibt: „Krass, aber am Ende des Tages ist es halt ein Job wie jeder andere. Wenigstens bist du ehrlich. Dafür ziehe ich den Hut vor dir! Ich werde dich immer lieben.“

Gibt es bald eine Reunion?

Dennoch gibt es eine positive Sache für eingefleischte Fans der ersten Stunde: So sollen die Chancen für eine mögliche Reunion mit allen fünf Gründungsmitgliedern gar nicht so schlecht stehen.

Das ließ Band-Kollege Gary Barlow erst kürzlich in einem anderen Interview durchblitzen. So könnten schon bald neben ihm auch noch Mark Owen, Howard Donald, Robbie Williams und Jason Orange – wieder als Take That auftreten. Es bleibt also spannend …