14.06.2020 21:40 Uhr

Rihanna: Ist ihre Miete wirklich so horrend hoch?

Okay, Rihanna gönnt sich's hart. Die Sängerin mietete sich eine Villa in den Hamptons, für die sie im Monat angeblich unglaubliche 367.000 Euro Miete bezahlen soll. Wie bitte?

imago images / Landmark Media

Die Hamptons gehören seit Jahrzehnten zu den luxuriösesten Erholungsgebieten in den USA. Die Schönen und Reichen aus der Metropole New York City erholen sich hier vom Stress in der Großstadt.

Diesen Sommer zieht es auch Rihanna (31) dorthin. Wie „The Sun“ behauptet, mietete sich die Sängerin in der Gegend eine gigantische Villa an. Ganze vier Wochen will die 32-Jährige nämlich an der Küste verbringen, von Mitte Juli bis Mitte August.

Früher die Kardashians, heute Rihanna

Die Auszeit lässt sich die Grammy-Preisträgerin auch durchaus etwas kosten. Die Miete für die Immobilie soll stolze 367 000 Euro im Monat betragen. Nur zum Vergleich, das durchschnittliche Jahreseinkommen liegt in Deutschland bei circa 40 000 Euro. Rihanna verpulvert das Neunfache in lediglich einem Monat. Die Kaution für Haus und Einrichtung soll weitere 890 000 Euro betragen. Hier geht es zu den Bildern.

Die Traumvilla mit fünf Zimmern, sechs Bädern und eigenem Anlegesteg wurde in der Vergangenheit bereits von Khloé (35) und Kourtney Kardashian (41) bewohnt. Die Schwestern drehten hier vor sechs Jahren die Serie „Kourtney & Khloé Take the Hamptons“.

Mit wem die Musikerin ihre Zeit in der Villa plant, weiß „The Sun“ allerdings nicht. Aber wahrscheinlich nicht mit ihrem Ex-Freund. Das Paar soll sich zu Beginn des Jahres nach zwei Jahren Beziehung getrennt haben.

Ganz allgemein nutzen die Promis die Corona-Zeit anscheinend intensiv für aufregende Immobiliengeschäfte. Ariana Grande (27) kaufte sich diesen Monat eine Villa für 12 Millionen Euro, während Pharrell Williams (47) sein stylisches Traumhaus für 10,7 Millionen Euro loshaben will.

Das könnte Euch auch interessieren