Sushi-Reis von Edeka und Marktkauf zurückgerufen

Wer zu Hause Sushi zubereiten möchte, sollte dafür nicht den «Mìng Chú Sushi-Reis» in der 500-Gramm-Packung der Firma Kreyenhop & Kluge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.10.2022 verwenden. Er könnte Glasstücke enthalten.

picture alliance / Andrea Warnecke/dpa-tmn

17.02.2021 12:47 Uhr

Weil er Glasstücke enthalten könnte, wird ein bei Edeka und Marktkauf angebotener Sushi-Reis zurückgerufen. Gegen Vorlage des Kassenbons erstatten die Supermärkte den Kaufpreis.

Wegen einer möglichen Verunreinigung von Sushi-Reis mit Glas hat die Firma Kreyenhop & Kluge in Oyten bei Verden (Niedersachsen) einen Rückruf gestartet. Der Artikel sei bundesweit vorwiegend bei Edeka und Marktkauf angeboten worden.

„Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ sei „Mìng Chú Sushi-Reis“ in der 500-Gramm-Packung allein mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.10.2022 betroffen, teilte das Unternehmen weiter mit. Es könne „nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glasstücke in einzelnen Sushi-Reis-Packungen befinden“. Die betroffene Ware wurde „vorsorglich aus dem Verkauf genommen“. Käufer könnten das Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in den jeweiligen Geschäften zurückgeben.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten