Russell Crowe ist mit 57 so entspannt wie selten

Oscar-Preisträger Russell Crowe wird 57.
Oscar-Preisträger Russell Crowe wird 57.

Ian Langsdon/epa/dpa

06.04.2021 15:36 Uhr

Er ist der Mann für die Haudegen-Rollen, aber Russell Crowe hat mehr drauf: Man konnte ihn schon als sensibles Mathe-Genie bewundern oder als einfühlsamen Liebhaber.

Oscar-Preisträger Russell Crowe („Gladiator“) spielt in dem Thriller „Unhinged“, der im Sommer 2020 in den Kinos anlief, einen psychopathischen Autofahrer, der völlig ausrastet.

Doch sein eigenes Leben während der Corona-Pandemie könnte kaum entspannter verlaufen, erzählte der gebürtige Neuseeländer, der heute seinen 57. Geburtstag feiert, im Online-Interview mit der Nachrichtenagentur dpa und anderen Medien. „Es ist eine sehr produktive Zeit für mich. Ich muss nicht fliegen, von Stadt zu Stadt jetten, ich bin einfach nur Zuhause“. Auf seiner entlegenen Farm im australischen Busch habe er Rinder, Pferde, Hühner und Hunde. Er sei von Kängurus und heimischen Vögeln umgeben.

Schon seit Jahrzehnten würde er diese Art von Isolation sehr schätzen. „Ich bin richtig gut darin“, witzelte der Schauspieler. Während seiner Ehe mit Danielle Spencer und als Vater von zwei Söhnen habe er sich allerdings nicht so oft und so lange zurückziehen können. Das Paar ist seit 2018 geschieden.

Im letzten Jahr nutzte der Schauspieler seine Dankesrede bei den Golden Globes für einen eindringlichen Appell zur weltweiten Klimapolitik: „Die Tragödie in Australien basiert auf dem Klimawandel“, ließ Crowe von Laudatorin Jennifer Aniston verlesen. Sie erklärte, er sei wegen der Buschbrände bei seiner Familie in Australien geblieben. „Wir müssen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse handeln, weltweit unsere Arbeitskraft auf erneuerbare Energien umstellen und unseren Planeten als den einzigartigen und wunderbaren Ort respektieren lernen, der er ist“, zitierte Aniston ihn weiter. Crowe gewann den Preis als bester Hauptdarsteller in einer Mini-Serie oder einem Fernsehfilm für „The Loudest Voice“. Darin spielt er Roger Ailes, Produzent des rechtskonservativen Fernsehsenders Fox News.