28.12.2019 09:53 Uhr

Simone Thomalla: Schlaflose Nächte wegen Freund Silvio

imago images / Future Image

Simone Thomallas Freund Silvio Heinevetter schlägt in der Nacht manchmal um sich. Die Schauspielerin und der Handballer sind jetzt schon seit über zehn Jahren ein Paar. Viel geben die beiden über ihr Privatleben normalerweise nicht bekannt.

Nun plauderte der Nationaltorwart jedoch ungewohnt offen über seine Schlafangewohnheiten, die vor allem für seine 54-jährige Freundin nicht immer ganz ungefährlich sind. So schlafe der 35-Jährige, der seit mehr als 15 Jahren im deutschen Handball im Tor steht, auch Nachts mit vollem Körpereinsatz. „Man macht ja viel Video-Studium, gerade vor dem Spiel. Manchmal macht man das so exzessiv, dass man davon träumt. Dann schläft man und es liegt jemand daneben und man will einen Ball halten und dann kann es passieren, dass eine Hand oder ein Bein ausschlägt“, erzählte Silvio Heinevetter letzte Woche in der ‚NDR Talk Show’.

Sie hat sich daran gewöhnt

Nach mehr als zehn Beziehungsjahren hat sich Simone aber wahrscheinlich an die nächtlichen Übungen ihres Freundes inzwischen gewöhnt. Kennen gelernt haben sich die zwei bei der Verleihung der Goldenen Henne in Berlin, wie Silvio kürzlich in der MDR-Talkshow ‚Riverboat‘ verriet:

„Ich war mit meinem besten Freund da und wir wollten kein Bier und keinen Sekt trinken und haben den Kellnern mal was zugesteckt, dass die uns mal was Richtiges bringen. Und ich sage, sie hat das gesehen und ist so auf uns aufmerksam geworden.“ Der große Altersunterschied zwischen ihnen sei überhaupt kein Problem, so der Sportler weiter: „Wenn man sich gut versteht und alles läuft, dann passt das.”