11.07.2020 19:23 Uhr

„Bachelor in Paradise“: Natalie Stommel über den Kampf gegen die Magersucht

"Bachlor in Paradise"-Promi Natalie Stommel machte mit ihrem ehrlichen Text über ihren Weg aus der Magersucht auf Instagram Mut.

Foto: TVNOW

Fans von „Der Bachelor“ schlossen die liebenswerte Schweizerin Natalie Stommel bei der letzten Staffel von „Bachelor in Paradise“ ins Herz. Mit ihrer freundlichen Art bezauberte sie die Zuschauer. Scheinbar auch Michi Bauer (29). Nach der Show stellte sich aber leider heraus, dass der Ich-Darsteller lediglich eine gemeine Liebesshow abgezogen hatte. In Wirklichkeit war es bereits anderweitig vergeben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an 2018 vs. 2020 ? ab 2018 ging es mit meinem Körper zwar sehr sehr langsam aber konstant in eine Richtung, die wieder ansatzweise gesund aussah! Von den Jahren davor habe ich soweit ich weiß überhaupt keine Bilder oder wenn, dann bin ich ausschließlich in xxl Klamotten gepackt, um meinen extrem dünnen Körper vor den Blicken anderer zu schützen. Ich glaube ich habe es schon mal erzählt aber mein niedrigstes Gewicht war knapp unter 40 kg. Als ich dann bei meinem täglichen Wiegen das erste mal eine 3 auf der Waage gesehen habe, bekam ich es „Gott sei Dank“ endlich mit der Angst zu tun und ich habe von selbst wieder angefangen zu essen! Zwar immer noch sehr strikt aber zumindest so, dass ich langsam aber sicher zugenommen habe. Ganze 7 Jahre hat es gedauert, um heute hier zu stehen mit einigen Kilos mehr aber dafür einem komplett anderen Körper- und Lebensgefühl. Und das ist so viel mehr Wert als jedes abgenommene Kilo. Damals habe ich mir übrigens keine Hilfe gesucht, wahrscheinlich würde ich es heute anders machen, denn für eine Therapie (egal in welcher Form) muss man sich nicht schämen oder Angst haben ?? Habt/Hattet ihr schon mal Berührungspunkte mit einer Essstörung, sei es bei Euch selber oder im engen Kreis, und wie seid ihr damit umgegangen? . . . #bodypositivity #fürmehrrealitätaufinstagram #realitätvsinstagram #selflove #loveyourself #lookoftheday #fashionforladies #düsseldorfbloggt #germanstreetfashion #casualstyle #todayslook #fashiondiaries #outfitlook #ootdchannel #fashionblogger_de #fashionstyle #fashioninspiration #outfitgoals #modeblogger_de #bloggerstyles #fashionmoments #inspoforallgirls #blogger_dusEin Beitrag geteilt von NATALIE ?? Selflove Girl ?? (@natalie_stommel) am Jul 10, 2020 um 9:02 PDT

Jahrelang versteckte sie ihren dünnen Körper

Natalie kam darüber hinweg. Seitdem arbeitet sie als Influencerin und setzt sich auf Instagram beinahe täglich für ein gesundes Körpergefühl ein. Diese Woche schrieb sie offen und ehrlich über ihre frühere Magersucht-Erkrankung. Der Reality-Star kämpfte jahrelang mit der Krankheit. Seit 2018 nimmt sie endlich wieder zu. Sie erzählte:

„Ab 2018 ging es mit meinem Körper zwar sehr sehr langsam aber konstant in eine Richtung, die wieder ansatzweise gesund aussah! Von den Jahren davor habe ich soweit, ich weiß überhaupt keine Bilder. Oder wenn, dann bin ich ausschließlich in XXL-Klamotten gepackt, um meinen extrem dünnen Körper vor den Blicken anderer zu schützen. Ich glaube, ich habe es schon mal erzählt, aber mein niedrigstes Gewicht war knapp unter 40 kg.“

Natalie Stommel wog nur noch 39 Kilo

Die Düsseldorferin stand mit ihrem extrem niedrigen Gewicht damals demnach kurz vor einem Krankenhausaufenthalt. Glücklicherweise zog sie selbst die Notbremse und schaffte es auf der Magersucht heraus.

„Als ich dann bei meinem täglichen Wiegen das erste Mal eine 3 auf der Waage gesehen habe, bekam ich es Gott sei Dank endlich mit der Angst zu tun, Ich habe von selbst wieder angefangen zu essen! Zwar immer noch sehr strikt aber zumindest so, dass ich langsam aber sicher zugenommen habe.“

Aus ihrer jahrelangen Magersucht und dem langen Weg der Genesung konnte die 30-Jährige eine wichtige Lehre zielen, mit der sie vielen Betroffenen aus der Seele spricht. Denn „ganze 7 Jahre hat es gedauert, um heute hier zu stehen mit einigen Kilos mehr aber dafür einem komplett anderen Körper- und Lebensgefühl. Und das ist so viel mehr Wert als jedes abgenommene Kilo.“

Natalie Stommel schaffte es alleine aus der Sucht. Sie appellierte aber an ihre Follower nicht davor zu scheuen, sich Hilfe zum Beispiel in Form von einer Therapie zu suchen. Wie sie ganz richtig sagte, ist das Fragen nach Unterstützung keine Sache, für die man sich schämen oder vor der man sich fürchten muss.