Dienstag, 12. Februar 2019 09:10 Uhr

Robert Geiss witzelt über Moschee und kassiert Shitstorm

Es ist nicht das erste Mal, dass die Geissens sich einen kleinen Fauxpas leisten und von erbosten Followern angefeindet werden. Dieses Mal geschehen in Abu Dhabi.

Robert Geiss witzelt über Moschee und kassiert Shitstorm

Foto: Becher/WENN.com

Robert Geiss und seine Familie urlauben zur Zeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten und anscheinend hat sich das Familienoberhaupt nichts dabei gedacht, als er ein Video vor der berühmten Scheich-Zayid-Moschee postete und ein wenig über sie witzelte.

Im Video sagt er: „Seit vier Jahren reise ich inzwischen durch Dubai und suche eine Immobilie. Heute habe ich sie gefunden. Wo? In Abu Dhabi. Und sogar mit Live-Musik.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Robert Geiss (@robertgeiss_1964) am Feb 11, 2019 um 7:52 PST

Mit Musik meinte der Millionär die islamischen Gebetsrufe, die fünf Mal am Tag ertönen und die Gläubigen zum Gebet aufrufen sollen.

Follower sind empört

Das Video schlug vielen auf den Magen, allen voran Farid Bang, der schon in der Vergangenheit immer wieder an Die Geissens geraten ist. Aber auch Roberts Follower schlagen Alarm.

Quelle: instagram.com

So schreibt einer: „Ich habe euch eigentlich gerne geschaut, das hat sich aber jetzt geändert. Aber so ein respektloses Verhalten einer Religion gegenüber, ist einfach nur hässlich, egal um welche Religion es geht. Aber Menschlichkeit kann man sich auch nicht mit deinem Vermögen kaufen“, lautet einer der harmlosen Kommentare.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren