Sonntag, 14. April 2019 17:27 Uhr

Domenico de Cicco möchte kein Influencer sein

Foto: Becher/WENN.com

Domenico de Cicco war Kandidat bei „Die Bachelorette„, bei „Bachelor in Paradise“ und im „Dschungelcamp„. Viele seiner Kollegen kündigen nach solchen TV-Engagements ihre Jobs und werden hauptberuflich Influencer mit größeren und kleineren Kooperationen auf Instagram.

Domenico de Cicco möchte kein Influencer sein

Foto: Becher/WENN.com

Für Domenico de Cicco kam das nicht in Frage, er arbeitet nach wie vor in seinem alten Job und überraschte viele vor wenigen Wochen mit diesem Geständnis. Er selbst kann es nicht verstehen, warum viele so verwundert sind, wie er im Interview mit klatsch-tratsch.de erzählt.

Seit 13 Jahren bei der Lufthansa

„Ich war überrascht, dass es so ein Thema war, denn irgendwie muss ich ja auch mein Kind ernähren. Ich arbeite seit 13 Jahren bei der Lufthansa und wäre auch dumm, wenn ich meinen Job aufgeben würde, für die Öffentlichkeit. Ich arbeite tatsächlich in Vollzeit bei der Lufthansa und das schon seit 13 Jahren. Ich habe die TV-Formate immer zwischen Arbeit und Urlaub mitgenommen.“

Quelle: instagram.com

Trotzdem nimmt er auch Kooperationen an, aber eben nur in Teilzeit: „Ich nehme gerne Events und Kooperationen mit, aber letztendlich muss ich auch Verantwortung tragen. Ich muss meine Kleine als Vorbild voran gehen. Klar, nehme ich die ein oder andere Kooperation mit, aber ich gehe lieber arbeiten. Man müsste es kontinuierlich aufbauen und ich bin niemand, der irgendetwas erzwingt.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren