24.12.2019 20:13 Uhr

Emilia Clarke übers Schenken, ein falsches Baby und Furzkissen

Foto: imago images / ZUMA Press

Schauspielerin Emilia Clarke – den meisten bekannt als Daenerys Targaryen aus der Serie ‚Game of Thrones‘ – ist seit November 2019 in dem neuen Kinofilm ‚Last Christmas‘ zu sehen. Dort spielt sie die Rolle der Kate, die sich als Elfe in einem Weihnachtsshop etwas dazu verdient.

Bei einem exklusiven Interview mit klatsch-tratsch.de in Berlin sprach sie – passend zum Fest – übers Schenken und beschenkt werden, Furzkissen und weihnachtliche Kindheitserinnerungen.

Quelle: instagram.com

Das falsche „Baby“

An das Weihnachtsfest als Kind hat die brünette Schauspielerin durchweg gute Erinnerungen. Sie lebte mit ihren Eltern auf dem Land und so gingen sie zur Andacht in die Kirche, es gab Weihnachtsliedersänger, einen mächtigen Weihnachtsbaum und die typisch englischen Strümpfe am Kamin zu hängen. Die 33-jährige beschreibt das Weihnachten ihrer Kindheit als großartig.

Sogar ein Geschenk aus Kindertagen ist ihr in Erinnerung geblieben: Eine Puppe. „Als Kind wollte ich unbedingt diese Baby-Puppe ‚Baby All Gone‘. Ich hatte wirklich eine Obsession mit dieser Puppe. Ich wollte dieses Baby so unbedingt haben. und dann schenkten mir meine Großeltern ein anderes Baby. Es war das falsche Baby, aber es stellte sich heraus, dass es viel besser war“, so die schöne Britin.

Spezieller Geschmack

Auch über ihr schlechtestes Geschenk sprachen wir mit 1,57m-Frau. Schnell kam das Gespräch auf Socken, aber die empfindet die Londonerin überhaupt nicht als schlechtes Geschenk. „Nein, ich liebe Socken! Ich bekomme heute immer noch Socken und es macht mich sehr glücklich“, so die ‚Ein ganzes halbes Jahr‘-Darstellerin.

Doch dann fiel dem Briten-Star doch noch etwas ein: „Meine Mutter schenkt manchmal komische Sachen. Einmal hat sie mir ein Furzkissen geschenkt und ich war so ‚Was soll ich damit?'“ Statt Geschenke zu bekommen schenkt die ‚Solo: A Star Wars Story‘-Schauspielerin übrigens lieber. Sie beschreibt sich selbst als „nicht sehr gut darin, Geschenke zu bekommen.“

Das könnte Euch auch interessieren