Georgina Fleur: DAS ist der Grund für ihre Instagram-Wutrede

Georgina Fleur: ,,Mit Social Media erreiche ich 80 Millionen Menschen!''
Georgina Fleur: ,,Mit Social Media erreiche ich 80 Millionen Menschen!''

Foto: Georgina Fleur privat

29.01.2021 13:08 Uhr

Georgina Fleur teilt auf Instagram extrem private Details aus ihrem Leben. Ihre Storys werden auch wie wahnsinnig geklickt. Doch der Großteil der Voyeure kommt nur zum Gucken und folgt der Reality-Queen gar nicht. Das nervt Georgina extrem – und im Interview mit klatsch-tratsch.de verrät sie auch warum.

Mit ihren Instagram-Storys polarisiert Georgina Fleur (30) wie kaum jemand anderes. Aus ihrem Privatleben macht die Dubai-Auswanderin nur selten ein Geheimnis und so teilt die Beauty fast alles, was sie eben gerade so beschäftigt – inklusive Details aus ihrer turbulenten Beziehung mit ihren On-Off-Freund Kubilay Özdemir. Das lockt natürlich zahlreiche Nutzer auf ihr Profil, die Georgina zwar stalken aber ihr nicht folgen.

Viele kommen nur, um zu ,,stalken“

In ihrer Instagram-Story hat die Reality-Darstellerin jetzt ordentlich Dampf abgelassen. ,,Ich habe mich gerade so aufgeregt, dass ich mich erst mal übergeben habe.“ Den Grund für ihre Wut fasst sie in dieser Frage zusammen: „Warum folgen mir 134.000 Menschen und warum habe ich trotzdem 250.000 Story-Views? Das bedeutet, dass die Leute auf mein Profil gehen, wieder abhauen und mir nicht folgen.“

Georgina Fleur: ,,Ich erreiche 80 Millionen Menschen, das ist krank''

Foto: Georgina Fleur privat

Georgina Fleur überlegt, ihren Account privat zu machen

Sind Follower Georgina etwa so wichtig oder weswegen regt sich die schöne Influencerin sonst so krass darüber auf? Das hat Georgina im Interview mit klatsch-tratsch.de erklärt und dabei auch eventuelle Konsequenzen angekündigt: ,,Ich habe mich darüber aufgeregt, dass ich täglich fast doppelt so viele Story-Views wie Follower habe, deswegen denke ich darüber nach, meinen Account privat zu machen, um meine Beiträge nur noch mit meinen treuen Followern zu teilen! Auch um mir mehr Überblick zu verschaffen.“

Georgina Fleur: ,,Ich erreiche 80 Millionen Menschen, das ist krank''

Foto: Georgina Fleur privat

Sie hat keine Follower gekauft

Zudem hat Georgina Fleur angemerkt: ,,Ich liebe meine Community, weil alle echt und aktiv sind und ich mich sehr verbunden zu ihnen fühle! Und auch viele mich schon seit Jahren begleiten, über Neue freue ich mich auch riesig, nur über die 100k, die einfach nur kommen und wieder gehen, bin ich mir noch nicht so sicher! Ich habe mir keine zwei Millionen Follower gekauft, aber deutlich mehr Story-Views als Viele andere! Was mir aber heute erst klar geworden ist!“

Georgina kann von Only Fans und Instagram leben

Doch die Influencerin betrachtet das auch als Anerkennung, wie sie im Interview mit klatsch-tratsch.de verrät: ,,Wenn ich mir Views habe als Menschen mit drei Millionen Followern, ist das natürlich schon geil.“ Und weiter: „Ich sehe das als Kompliment. An der Anzahl der Follower sieht man ja gar nicht, was jemand für eine Reichweite hat. Ich erreiche laut meiner Reichweitenanalyse allein mit Instagram rund 80 Millionen Menschen .“ Nicht wenig, weiß auch Georgina: „So viele Leute wohnen in Deutschland – das ist krank. Von meinen Einnahmen bei OnlyFans und Instagram kann ich ja auch schon lange leben!“

Darum teilt Georgina Fleur so viele Details

Ein Grund für die vielen Views dürfte wohl sein, dass Georgina Fleur ihr Herz auf der Zunge trägt und auf Instagram offen über fast alles spricht, was sie so beschäftigt. Doch warum teilt die Beauty so viele Details aus ihrem Privatleben, die andere Personen, die ebenfalls in der Öffentlichkeit stehen, niemals per Instagram publik machen würden? Georginas Antwort: ,„Ich mache das eher ungewollt, aber manchmal habe ich das Gefühl, ich muss mich dazu einfach äußern und kann manche Dinge einfach nicht unkommentiert lassen.’“ Und genau für diese Ehrlichkeit wird sie ja schließlich auch von ihren Fans geliebt!

(JuC)