Sonntag, 14. April 2019 21:43 Uhr

Jess Glynne über Beef mit den Spice Girls und Fan-Tattoos

Jess Glynne (29) liefert seit Jahren einen Hit nach dem nächsten ab. Mittlerweile zählt sie sogar zu den erfolgreichsten Sängerinnen Europas. In wenigen Monaten wird der hübschen Britin eine ganz besondere Ehre zuteil: Sie geht mit den Spice Girls auf Tour. Klatsch-tratsch.de hat sich mit der „Hold my Hand“-Sängerin zum Talk getroffen.

Jess Glynne über Beef mit den Spice Girls und Fan-Tattoos

Foto: Nadine Ijewere

Wovon handelt deine neue Single „No one“?
Es geht um die Konflikte in der Liebe. Ich denke, die meisten, die mal verliebt waren, werden das kennen. Manchmal funktioniert es, manchmal funktioniert es nicht. Manchmal muss man der Starke sein und weggehen. Manchmal tut es der andere. Es gibt Zeiten in denen man sich selbst in Frage stellt oder von anderen in Frage gestellt wird. Zum Beispiel wenn man single ist und Leute zu einem kommen und sagen: ‚Oh, du bist mit niemandem zusammen‘ und einem das Gefühl geben, als müsse man einen Partner haben.

Das kann einen dann gedanklich ganz schön auf Trab halten und man fängt an zu zweifeln. Das dürfte jeder kennen. Auch innerhalb der Familie kommt es vor, dass man gefragt wird: „Wann findest du einen netten Mann? Oder eine Frau? Oder was auch immer“.

Ich war mal in einer Beziehung, in der ich die stärkere Person war und gehen musste. Man bewegt sich alleine durch Fragen, Zweifel und Sorgen, außer die andere Person steht einem bei. Davon handelt der Song, dass man sich die Frage stellt, ob es das wert ist oder nicht. Denn wenn nicht, dann bin ich lieber alleine.

Quelle: instagram.com

Deine Songs sind oft sehr tiefgründig und behandeln sehr persönliche Themen und Gefühle. Fällt es dir nicht manchmal schwer Songs täglich zu singen, die in schlimmen Situationen entstanden sind oder sich an solche Momente erinnern?
Ja, manchmal möchte ich wirklich einige Songs nicht singen. Manchmal ist es auch hart. Aber alle Songs bedeuten mir viel und ich habe sie aus einem Grund geschrieben. Meine Fans lieben sie und die Songs helfen ihnen, genauso wie mir und das wiederum macht mich glücklich.

Quelle: instagram.com

Hast du schon mal ein Feedback von einer Person bekommen, über die du singst?
Ja, aber es ist so, wie es ist. Sie können ja schlecht etwas dagegen machen. Ich habe zwar Kommentare gehört, aber jetzt nichts besonders ernstes.

Du bist momentan eine der erfolgreichsten Sängerin in Großbritannien und auch hier in Deutschland läuft es sehr gut für dich. Setzt dich das unter Druck?
Ich fühle mich nicht unter Druck gesetzt, aber ich mache mir selbst immer Druck, um die beste Version von mir selbst zu sein. Das setzt mich täglich unter Druck. Ich will im Leben gewinnen und das machen, was ich dafür tun muss, um dahin zu kommen. Ich werde immer hart arbeiten und die Dinge verfolgen, an die ich glaube. Dabei werde ich immer mein Bestes geben. Ich versuche nicht zu sehr darauf zu hören was mir beispielsweise Leute aus der Industrie erzählen, weil sonst würde ich vermutlich komplett ausflippen. Man kann einfach nur das machen, was man kann.

Deine Musik ist allgegenwärtig aber man weiß gar nicht so viel über dein Privatleben. Wie machst du das?
Vermutlich weil ich eher für mich bin. Mein Leben Zuhause ist meins. Wenn ich auf der Bühne bin, dann stehe ich in der Öffentlichkeit. Ich teile gerne einige Dinge, aber ich habe nicht das Bedürfnis alles mit allen zu teilen. Das wäre auch wahnsinnig. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich nicht diesen Invasiven Lifestyle habe.

Quelle: instagram.com

Du gehst mit den Spice Girls auf Tour. Hast du sie schon kennen gelernt?
Ja, ich habe alle kennen gelernt. Zwar einzeln, aber alle waren sehr nett. Ich bin schon super aufgeregt mit ihnen auf Tour zu gehen. Ich kann es echt nicht erwarten.

Hast du ein Lieblings Spice Girl?
Nein, nicht wirklich. Ich bin mit ihrer Musik aufgewachsen und bin ein Fan der ganzen Gruppe.

Gibt es einen bestimmten Song, den du gerne mit ihnen performen würdest?
Ich werde nicht mit ihnen zusammen performen. Ich würde auch keinen mit ihnen performen wollen, weil sie alleine schon unglaublich sind. Ich glaube, ich würde da gar nicht reinpassen.

In den Medien gab es die Gerüchte, dass es Beef zwischen dir und den Spice Girls geben würde. Unter anderen, weil du ihrer Meinung zu viel Gage bekommen würdest. Woher kommen diese Gerüchte?
Keine Ahnung. Ich habe das auch gelesen. Ich habe mit niemandem böses Blut und es gab auch keine negativen Vorfälle zwischen uns. Ich weiß nicht wo das herkommt und finde es auch seltsam das zu hören. Ich denke, die Medien lieben es Storys zu erfinden.

An welches Fan-Erlebnis denkst du besonders oft?
Bei meiner letzten Deutschland-Tour war ich in Berlin und da habe ich einen ganz besonderen Fan kennen gelernt. Es war sehr traurig, denn sie war schwer krank und es war ihr großer Traum mich mal zu treffen. Wir haben ein Meet-and-Greet vor meinem Konzert im Backstage-Bereich organisiert. Sie war ein sehr hübsches und süßes Mädchen und auch ihre Mutter war toll und kümmerte sich rührend um sie. Wir haben zusammen etwas Zeit verbracht und über ihre Träume gesprochen. Einen Tag spät ist sie gestorben. Das hat mir echt das Herz gebrochen. Jedes Mal wenn ich hier bin, muss ich an sie denken. Sie hat mir Briefe geschrieben und war einfach sehr süß. Gleichzeitig ist es ein Segen, dass wir uns noch treffen konnten. Ich bin sehr froh darüber.

Quelle: instagram.com

In den sozialen Netzwerken sieht man viele Fans, die sich Lyrics von dir tätowiert haben. Von welchem Künstler würdest du dir den Songzeilen stechen lassen? 
Wenn ich müsste, dann wären es Texte von Prince oder Lauryn Hill. Spontan kann ich dir aber nicht sagen welche Songs. Darüber müsste ich in Ruhe nachdenken, da es eine große Sache ist.

Viele Musiker fahren zweigleisig und schauspielern neben der Musik. Wäre das auch etwas für dich?
Ja, ich mag Schauspielerei. Mir macht das echt Spaß. Ich habe das bis ich 19 war gemacht. Bisher sind aber keine Projekte in diese Richtung geplant. Aber wenn ich die Wahl hätte, dann hätte ich echt Lust irgendwas in Richtung Comedy zu machen, denn ich mag witzige Sachen. Ich könnte mir aber auch einen Thriller vorstellen. Mal gucken, ob ich etwas angeboten  bekomme. (lacht)

In den letzten Monaten kamen schlimme Beschuldigungen gegen Stars wie R. Kelly, Michael Jackson oder auch Bill Cosby auf. Viele Fans sind jetzt verunsichert und stellen sich die Frage, ob man Künstler und Werk voneinander trennen kann. Wie siehst du das?

Ich habe diese R. Kelly-Serie gesehen und ich war traumatisiert, um ehrlich zu sein. Diese Leute im Scheinwerferlicht sollten nicht an ihrem Lebenswerk gemessen werden. Wenn sie diese Straftaten tatsächlich gemacht haben, dann sollten sie wie jeder andere auch zur Verantwortung gezogen werden. Ich finde, das wirklich absolut widerlich und nicht okay, wenn diese Dinge stimmen sollten. Ich habe wie gesagt diese R. Kelly-Doku gesehen und das hat auf mich sehr echt gewirkt. Nur weil ich mit der Musik aufgewachsen bin, ist das trotzdem nicht okay. Ich glaube an Gerechtigkeit. Jeder, der so etwas getan hat, sollte weggesperrt werden.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren