15.11.2020 19:45 Uhr

Little Mix über „Confetti“, Corona und Hochzeitspläne

Perrie Edwards, Jesy Nelson, Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall stehen als Little Mix seit fast zehn Jahren auf der Bühne und das sogar extrem erfolgreich. Die vier gelten als die momentan erfolgreichste Girlgroup Europas.

Sony Music

Auch sie hat die weltweite Corona-Krise hart getroffen. Im Interview mit Klatsch-tratsch.de sprechen Little Mix über ihr neues Album, ihre TV-Show und die Hochzeitspläne von Leigh-Anne, die sich erst im Frühjahr mit ihrem Freund Andre Gray verlobt hat.

Habt ihr irgendwelche persönlichen Erfahrungen mit Deutschland?
Wir waren auf Tour in Deutschland, was toll war. Wir lieben unsere deutschen Fans und haben in Berlin und einigen anderen Städten schon ein paar Shows gespielt. Wir hatten ein paar gute Nächte dort. Ihr wisst, wie man Party macht! Wir können es kaum abwarten wieder nach Deutschland zu kommen.

Lasst uns über euer neues Album reden. Wieso heißt es “Confetti”? Gibt es da eine Geschichte zu?
“Confetti” ist einer der Songs auf unserem Album, den wir zuerst aufgenommen haben. Ich glaube, dass Perry vorgeschlagen hat, dass wir das Album “Confetti” nennen und es hat einfach Sinn ergeben. Normalerweise diskutieren wir am Ende immer, was der Titel vom Album sein sollte, und es ist viel Hin und Her zwischen uns, dem Label und unserem Management.

“Confetti” hat aber auf anhieb alle gleichermaßen begeistert und das ist dann der Titel geworden. Es war irgendwie der leichteste Titel auf den wir kamen. Und ich denke, es passt wirklich gut zu unserem sechsten Album. Wir sind jetzt seit zehn Jahren zusammen und wollten diese Zeit einfach feiern. Ich denke einfach, das Album ist fröhlich, “poptastisch” und “Confetti” reflektiert das perfekt.

Es muss doch auch schwer gewesen sein, das Album im Lockdown aufzunehmen, oder?
Wir haben das Album glücklicherweise schon größtenteils vor dem Lockdown aufgenommen! Ich weiß nicht, wie wir das als Gruppe während des Lockdowns gemacht hätten. Wir haben Glück, dass das meiste fertig war. Im Lockdown haben wir quasi nur unsere Singles promotet, was echt komisch war. Während dieser Zeit haben wir auch ein Musikvideo gemacht, was extrem schwer umzusetzen war. Aber am Ende haben wir es dann doch geschafft.

Gibt es etwas, was ihr im Lockdown gelernt habt, wofür ihr vorher nie Zeit hattet?
Ich habe gelernt Dinge zu priorisieren, die mich wirklich glücklich machen. Ich glaube, wir waren alle vor dem Lockdown so beschäftigt. Es war so ein Kreislauf aus Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten. Dabei vergisst man leicht mal die Dinge, die einen wirklich glücklich machen. Besonders die kreativen Dinge. Ich habe während des Lockdowns viel geschrieben, gemalt und gelesen.

Dinge, für die ich normalerweise keine Zeit habe, weil ich sonst so viel arbeite. Und seit dem der Lockdown etwas lockerer ist, versuche ich die ganzen Sachen beizubehalten neben der Arbeit um eine bessere Balance zu haben. Der Lockdown hatte also auch etwas positives. Ich habe mehr mit meinen Freunden und meiner Familie kommuniziert. Das macht mich glücklich. Ich glaube es ist wichtig gerade in diesen harten Zeiten die Balance zu behalten.

Vor zwei Jahren hattet ihr einen Hit mit Nicki Minaj. Wie hat sich eure Beziehung zu ihr entwickelt? Sie hat ja gerade ein Baby bekommen, habt ihr sie dazu schon beglückwünscht?
Nicki. Wir lieben sie! Es ist irgendwie lustig, dass du das gerade erwähnst. Wir haben ein Interview mit ihr gemacht, und ein Fan hat mir geschrieben und meinte: “Kleine Info, nur damit ihr es wisst, das Video geht gerade bei TikTok viral.” Ich bin dann auch gleich mal zu TikTok, um mir das anzusehen. Aber ja, wir lieben Nicki. Den Song mit ihr zu machen war eine der tollsten Erfahrungen, die ich mit Little Mix machen durfte. Es war toll. Es war unser Traum einen Song mit ihr zu machen, und es war so schön! Sie war so lieb und dass die den Song so sehr gepusht hat war toll!

Da gibt es noch Hailee Steinfeld, die hat uns in einem Interview verraten, dass sie ein riesen Fan von euch ist und super gerne das fünfte Mitglied von Little Mix wäre. Würdet ihr mit ihr einen Song machen? Oder ist sogar schon was geplant?
Aww! Das wäre cool. Ich weiß noch, sie war bei den EMAs, wo wir mit Nicki Minaj aufgetreten sind. Hailee war eine der Moderatoren und sie hat die ganze Zeit zu unserer Musik getanzt, sogar bei den Proben. Ich habe sie immer im Augenwinkel gesehen, wie sie so süß getanzt hat, es war echt niedlich. Wir würden es toll finden, mit ihr zu arbeiten. Sie ist eine klasse Künstlerin und sie wirkt sehr lieb und talentiert. Das wäre cool!

Was ist euer verrücktester Fan-Moment?
Was wirklich außergewöhnlich ist, dass, wenn wir auf soziale Medien schauen, dann bilden einige Fans untereinander richtige Freundschaften und Beziehungen. Über die Jahre haben wir Menschen zusammengebracht, wir haben Liebe kreiert und viele Tattoos. Ich weiß noch als ein Fan hinter unserem Auto hergerannt ist, er ist richtig gerast. Er war hinter unserem Van und ist mehrere Blocks hinter uns hergelaufen. Er war so schnell und ist sogar vor uns angekommen!

Worum geht es bei “Little Mix – The Search” und wird die Sendung wiederkommen, sobald es wieder besser mit der Corona-Situation ist?
Bei “The Search” suchen wir quasi nach der nächsten großen Band, egal ob Girlband, Boyband, gemischte Gruppe, Rap, R’n’B… Wir haben sechs verschiedene Gruppen gebildet, die alle sehr unterschiedlich zueinander sind und der Preis ist, dass sie unser Support-Act für die Tour sind. Zum Glück haben wir die Auditions schon vor dem Lockdown gefilmt und die Gruppen gebildet. Wir hatten wirklich Glück.

Jetzt haben wir quasi eine Pause von der Show, wegen der ganzen Sachen, die zurzeit passieren. Die Live-Shows beginnen nächste Woche, wir mussten sie nochmal verschieben um eine Woche, weil es einige im Team gab, die mit Covid19 Kontakt hatten. Es geht ihnen gut, und natürlich geht die Gesundheit vor. Ich habe das Gefühl es ist schwierig im Moment, schließlich hatten wir es nie zuvor mit einer Pandemie zu tun, also weiß niemand, wie man sich richtig verhalten sollte. Aber dass alle gesund sind ist das wichtigste.

Nur wenig Acts und Künstler machen nach einer Castingshow wirklich Karriere. Was ist euer Rat an die, die es dennoch versuchen wollen?
Das wichtigste ist, dass man wirklich jede Sekunde davon genießt. Viele der Kandidaten sind so jung. Ich denke, das wichtigste ist das Lernen und Wachsen von den Erfahrungen, und dass sie so viel wie möglich davon mitnehmen und eine gute Zeit haben, denn es ist eine Einmal-Im-Leben-Gelegenheit. Für mich sind alle sechs Bands Gewinner. Ab diesem Punkt geht es für mich nur noch um den Spaß und ein bisschen harte Arbeit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Leigh-Anne Pinnock (@leighannepinnock) am Mai 29, 2020 um 2:46 PDT

Leigh-Anne, du hast dich dieses Jahr verlobt. Habt ihr schon ein Datum, und was für eine Hochzeit wird es sein?
Wir wissen schon, dass wir es in 2022 machen wollen, aber wer kann das zurzeit schon genau sagen? Lass uns einfach hoffen, dass bis dahin alles wieder normal ist. Ich möchte nicht in Großbritannien heiraten, sondern in Jamaika. Und es wird die tollste Hochzeit überhaupt!

Werden die anderen Mädels auch da sein?
Natürlich!

Was sind eure Pläne für das restliche Jahr?
Für den Rest des Jahres haben wir “The Search” und unser neues Album. Da sind wir schon aufgeregt, es wird das letzte sein, bevor das Jahr vorbei ist. Wir haben ein paar Projekte, über die wir noch nicht reden dürfen. Wir sind froh, dass wir so gut durch das Jahr gekommen sind – mit neuer Musik und einer sehr loyalen, geduldigen Fangemeinde. Wir sind alle in einer neuen, sehr komischen Situation, in der keiner von uns je gewesen ist, also sind wir eigentlich nur sehr dankbar, dass wir immer noch arbeiten können, wenn wir ehrlich sein sollen.