Sonntag, 29. September 2019 18:41 Uhr

Marie Wegener über das Leben ab 18 und ihre Beziehung zu Dieter Bohlen

Marie in unserer Redaktion. Foto: klatsch-tratsch.de

Mit Marie Wegener (18) ging die 15. und jüngste DSDS-Gewinnerin aller Zeiten hervor. Ihre von Dieter Bohlen produzierte Single „Königlich“ machte sie zum Schlagerstar. Nun, endlich volljährig und mit dem Abi in der Tasche will sie so richtig durchstarten. klatsch-tratsch.de traf die schöne Sängerin zum Talk.

Was sollten wir über dein neues Album „Countdown“ wissen?
Es ist ein sehr vielseitiges Album mit schnellen Nummern, aber auch Balladen.

Auf deinem Album ist ein Song namens „Immer für dich da“ für deinen Zwillingsbruder. Wie ist eure Beziehung?
Wir beide haben ein sehr enges Band. Man sagt ja Zwillingen oft nach, dass sie eine extrem enge Bindung haben und das trifft auch auf uns zu. Wir sind immer für einander da und das gibt mir extrem viel Halt.

Du bist im Juli 18 geworden. Was hat sich dadurch für dich verändert?
Nicht viel. Ich bin immer noch genau wie vorher. Das Einzige, was besser geworden ist, dass ich jetzt länger auf der Bühne stehen kann. Damals bei DSDS musste ich ja immer spätestens um 22:30 Uhr runter von der Bühne. Das ist jetzt nicht mehr so.

Marie Wegener über das Leben ab 18 und ihre Beziehung zu Dieter Bohlen

Foto: klatsch-tratsch.de

Du hast jetzt auch dein Abi in der Tasche. Warum war es für dich wichtig es jetzt zu machen?
Viele haben mich gefragt: ‚Warum machst du das gerade jetzt?“ Ich dachte mir, dass ich jetzt noch gefühlt das ganze Wissen von all den Jahren im Kopf habe, was für das Abi wichtig ist. Und warum sollte ich dieses eine Jahr wegwerfen und vielleicht irgendwann eventuell nachholen? Vielleicht habe ich dann gar keine Zeit mehr. Ich war auch nicht mehr so oft in der Schule, aber habe straight durchgezogen und nachts gelernt, wenn ich unterwegs war. Jetzt bin ich froh, dass ich es hinter mich gebracht habe und nicht irgendwann nachmachen muss. Es war echt hart. Ich habe mit 2.0 bestanden.

Du hast mit 16 DSDS gewonnen und bist somit auch die jüngste Gewinnerin. Mittlerweile bist du 18. Hast du das Gefühl, dass du im Biz noch Welpenschutz hast?
Man wird natürlich durch das Alter etwas anders wahrgenommen. Die meisten sagen: „Man, du bist echt noch voll jung!“ und es fühlt sich an wie so Streicheleinheiten. Mittlerweile trete ich anderen Künstlern gegenüber sehr offen auf und versuche mich auf der Bühne so professionell wie möglich zu verhalten. Deshalb wird man jetzt langsam auf dem selben Level wahrgenommen.

Quelle: instagram.com

Hast du noch Kontakt mit jemandem aus der DSDS-Jury?
Ich schreibe noch oft mit der Carolin von Glasperlenspiel und auch mit Ella Endlich. Mit ihr war ich ja auch auf Tour und sie war bei „Let’s Dance“ und ich treffe sie öfter mal. Mit Dieter Bohlen habe ich auch ab und an mal geschrieben.

Er ist ja bei deinem aktuellen Album nicht dabei. Warum?
Er ist einfach unglaublich vielbeschäftigt und jetzt ja auch selbst auf Tour. Dann macht er noch Supertalent und DSDS. Da bleibt nicht Zeit dafür.

Könntest du dir vorstellen wieder mit ihm zu arbeiten?
Offen dafür wäre ich.

Auf dem letzten Album war ein Song mit MC Bilal. Das war so ein Cross Over aus HipHop und Schlager. Könntest du dir künftig weitere Dinger in diese Richtung vorstellen?
Auf jeden Fall. Ich bin ja immer noch mit ihm in Kontakt. Er hat mir ein paar Lines geschickt und hat Bock auf einen weiteren Song. Es wäre echt mega geil so eine schöne Pop-Nummer zu machen.

Was hälst du von der aktuellen Greta-Debatte? Wie wichtig ist dir der Umweltschutz?
Ich selbst lebe vegan und finde, dass man dabei schon ganz schön viel reißen kann. Man muss sich mal überlegen wie viel Co2-Ausstoß durch so eine Massenfleischproduktion entsteht. Es ist unglublich wie man das minimieren kann durch weniger Fleischkonsum oder den kompletten Verzicht.

Ich versuche auch so Plastikfrei wie möglich zu leben. Diese Greta-Debatte finde ich natürlich mega. Dieses „Friday fo Future“-Ding, das sie in die Welt gesetzt hat, ist ein großer Schritt und sie hat dadurch geschafft ein Bewusstsein zu entwickeln wie dringend es notwenig es ist endlich was zu reißen, um die Welt noch zu retten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren