Kalenderblatt 2021: 18. Mai

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

18.05.2021 05:00 Uhr

Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Mai 2021:

20. Kalenderwoche, 138. Tag des Jahres

Noch 227 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Erich, Felix, Johannes

HISTORISCHE DATEN

2019 – Kurz vor der Europawahl schlägt ein Internet-Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“ hohe Wellen. Der Youtuber Rezo kritisiert darin scharf die Sozial- und Klimapolitik der Regierungsparteien.

2011 – Die Bundesregierung beschließt eine Milliardenförderung und Steuervergünstigungen sowie Sonderrechte für Elektroautos in Deutschland.

2006 – Nepals König Gyanendra wird vom Parlament weitgehend entmachtet. Das Militär wird unter die Kontrolle des Parlaments gestellt.

2001 – Acht in einer überschwemmten Höhle im französischen Jura eingeschlossene Schweizer Studenten werden nach 40 Stunden lebend gefunden.

1991 – Somaliland erklärte seine Unabhängigkeit von Somalia. Die internationale Gemeinschaft erkennt die Autonomie der Region im Norden Somalias aber bislang weitgehend nicht an.

1976 – Der von den österreichischen Künstlern Andre Heller und Bernhard Paul gegründete Zirkus „Roncalli“ gibt in Bonn seine erste Vorstellung.

1956 – Den Schweizern Ernst Reiss und Fritz Luchsinger gelingt die Erstbesteigung des Lhotse (8516 Meter) im Himalaya.

1951 – Revolution auf dem europäischen Getränkemarkt: Die schwedische Firma Tetra Pak stellt der Öffentlichkeit eine neuartige Verpackung vor – den Getränkekarton in Form eines Tetraeders, später vor allem in Form eines Ziegelsteins.

1291 – Die letzte christliche Festung im Heiligen Land, die Hafenstadt Akko, wird von ägyptischen Mamelucken eingenommen. Damit endet die Zeit der fast 200 Jahre währenden Kreuzzüge.

GEBURTSTAGE

1971 – Sebastian Bezzel (50), deutscher Schauspieler (SWR-„Tatort“ vom Bodensee)

1957 – Frank Plasberg (64), deutscher TV-Moderator („Hart aber fair“)

1950 – Thomas Gottschalk (71), deutscher Showmaster („Wetten, dass…?“ ) und Schauspieler

1896 – Hans Fischerkoesen, deutscher Werbefilmproduzent und Trickfilmzeichner, schuf insgesamt über 1000 Trickfilme, darunter 1919 den ersten deutschen Zeichentrickfilm, gest. 1973

1736 – Friedrich Wilhelm Freiherr von Erdmannsdorff, deutscher Baumeister (Schloss und Park Wörlitz bei Dessau), Vertreter des Frühklassizismus, gest. 1800

TODESTAGE

2016 – Fritz Stern, amerikanischer Historiker, seine Arbeit und sein Denken war geprägt von seiner jüdischen Geschichte in Deutschland und der Flucht der Familie vor Nazi-Verfolgung. Deutscher Nationalpreis 2005 und Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1999, geb. 1926

1911 – Gustav Mahler, österreichischer Komponist (zehn Sinfonien, Orchester- und Klavierlieder) und Dirigent (Hamburger Oper, Wiener Hofoper und New York Philharmonic Society), geb. 1860