Kalenderblatt 2021: 21. April

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

21.04.2021 05:00 Uhr

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. April 2021:

16. Kalenderwoche, 111. Tag des Jahres

Noch 254 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Anselm, Konrad

HISTORISCHE DATEN

2019 – Bei einer Anschlagsserie auf drei christliche Kirchen und drei Luxushotels in Sri Lanka werden am Ostersonntag mehr als 250 Menschen getötet und etwa 500 verletzt. Ein islamistisches Selbstmordkommando hatte die Bomben gezündet.

2016 – Im Abgas-Skandal einigen sich Volkswagen und die US-Regierung darauf, dass VW einen Großteil der betroffenen Dieselfahrzeuge zurückkauft und Schadenersatz an die Besitzer zahlt.

2009 – Mit der Weltbibliothek startet die Unesco das bis dahin größte Projekt zur Archivierung von Kultur im Internet.

2006 – Der autoritär herrschende nepalesische König Gyanendra stellt unter dem Druck von Protesten der Opposition in Aussicht, die Macht an das Volk zurückzugeben. Der Monarch hatte ein Jahr zuvor die Regierung entlassen und die Macht an sich gerissen. 2008 wird die Monarchie abgeschafft.

2001 – Die Einfuhr so genannter Kampfhunde, wie Pitbull-Terrier und Bullterrier, steht in Deutschland mit dem neuen „Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde“ ab sofort unter Strafe.

1991 – Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz wird die SPD stärkste Partei und verdrängt die CDU nach 44 Jahren aus der Regierung.

1989 – Die Firma Nintendo bringt die tragbare Spielekonsole „Game Boy“ auf den japanischen Markt.

1988 – Drei Gemälde Albrecht Dürers werden in der Münchner Alten Pinakothek von einem psychisch Kranken mit Schwefelsäure bespritzt und schwer beschädigt.

1831 – In Bremen wird die Serienmörderin Gesche Gottfried öffentlich enthauptet. In 14 Jahren hatte sie 15 Menschen umgebracht, darunter ihre Eltern, Ehemänner und die eigenen Kinder. Die Opfer wurden mit „Mäusebutter“, einem Gemisch aus Arsen und Fett vergiftet. Der Fall inspirierte zahlreiche Künstler zu Büchern, Filmen und Theaterstücken.

GEBURTSTAGE

1996 – Luisa Neubauer (25), deutsche Klimaschutzaktivistin und Geografin bekannt durch die Proteste der Klimabewegung Fridays for Future.

1981 – Lina Beckmann (40), deutsche Schauspielerin („Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“, „Altes Land“), Schauspielerin des Jahres 2011 der Fachzeitschrift Theater heute

1946 – Xaver Schwarzenberger (75), österreichischer Kameramann („Lili Marleen“, „Berlin Alexanderplatz“) und Regisseur

1941 – Michael Succow (80), deutscher Wissenschaftler und Ökologe, Alternativer Nobelpreis 1997, letzter Umweltminister der DDR

1926 – Königin Elizabeth II. (95), britische Königin, Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland sowie einiger anderer Commonwealth-Staaten seit 1952

TODESTAGE

2016 – Hans Koschnick, deutscher Politiker (SPD), Flüchtlingsbeauftragter des Balkan-Stabilitätspaktes 1999-2001, Bosnienbeauftragter der Bundesrepublik 1998-1999, Bürgermeister von Bremen 1967-1985, geb. 1929

2016 – Prince, amerikanischer Popmusiker (Album „Purple Rain“), geb. 1958