Kalenderblatt 2021: 28. Januar

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

28.01.2021 05:00 Uhr

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Januar 2021:

4. Kalenderwoche, 28. Tag des Jahres

Noch 337 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Wassermann

Namenstag: Britta, Irmund, Karl, Maura, Thomas

HISTORISCHE DATEN

2020 – Als erster Regierungschef Israels wird Benjamin Netanjahu vom Generalstaatsanwalt formell angeklagt. Ihm werden Korruption, Bestechlichkeit und Untreue vorgeworfen.

2019 – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird in Berlin mit dem Fulbright-Preis für internationale Verständigung ausgezeichnet. Die US-amerikanische Fulbright Association würdigt Merkel als „herausragende Führungspersönlichkeit und für ihr starkes Engagement für gegenseitiges Verständnis, internationale Zusammenarbeit und Frieden“.

2016 – Die ersten Asylbewerber in Deutschland erhalten Flüchtlingsausweise. Mit dem Dokument wollen die Behörden Probleme bei der Erfassung lösen und Missbrauch durch Mehrfachregistrierungen verhindern.

2011 – Der Bundestag wählt den ehemaligen DDR-Bürgerrechtler Roland Jahn zum neuen Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen.

2006 – Beim Einsturz des Daches einer Messehalle während einer Brieftaubenschau im polnischen Kattowitz werden 65 Menschen getötet.

2001 – Papst Johannes Paul II. ernennt überraschend die beiden deutschen Bischöfe Karl Lehmann aus Mainz und Johannes Joachim Degenhardt aus Paderborn zu Kardinälen.

1996 – Durch seinen Sieg im Endspiel gegen den US-Amerikaner Michael Chang gewinnt Boris Becker zum zweiten Mal nach 1991 die Australian Open in Melbourne.

1986 – Die amerikanische Raumfähre „Challenger“ explodiert 73 Sekunden nach dem Start in Cape Canaveral. Alle sieben Astronauten kommen ums Leben.

1966 – Nach einem abgebrochenen Landeversuch in Bremen prallt eine Convair 440 Metropolitan der Lufthansa auf eine Wiese wenige hundert Meter hinter dem Flugplatz. Keiner der 46 Insassen an Bord – unter ihnen die Schauspielerin Ada Tschechowa und sieben italienische Sportler – überlebt das Unglück.

GEBURTSTAGE

1966 – Andrea Berg (55), deutsche Schlagersängerin („Du hast mich tausendmal belogen“)

1956 – Peter Schilling (65), deutscher Sänger („Major Tom“)

1941 – Jochen Busse (80), deutscher Kabarettist, Schauspieler und Moderator („7 Tage-7 Köpfe“), Ensemblemitglied der Münchner „Lach- und Schießgesellschaft“ 1981-1991

1941 – Peter Voß (80), deutscher Journalist, Intendant des Südwestfunks 1993-1998 und des nachfolgenden Südwestrundfunks 1998-2007

1921 – Sepp Weiler, deutscher Skispringer, gest. 1997

TODESTAGE

1996 – Joseph Brodsky, amerikanischer Lyriker („Ufer der Verlorenen“), Nobelpreis für Literatur 1987, geb. 1940

1596 – Francis Drake, englischer Admiral und Seefahrer, erste englische Weltumseglung 1577-1580, spielte 1588 eine bedeutende Rolle beim Sieg der Engländer über die spanische Armada, geb. um 1540/1543

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten