Besserer Sex dank Gwyneth Paltrow

Besserer Sex dank Gwyneth Paltrow
Besserer Sex dank Gwyneth Paltrow

Foto: IMAGO/ APress

14.10.2021 17:08 Uhr

Sex sells, das weiß Oscarpreisträgerin Gwyneth Paltrow nur zu gut. Jetzt holt sie echten Sex vor die Kamera: nicht als Porno, sondern als Ratgeber versteht sich.

Scham kennt Gwyneth Paltrow nicht (mehr). Völlig befreit will sie nun anderen Menschen zu Orgasmen verhelfen und das Sexleben von Paaren auf den Höhepunkt treiben. Dabei hilft ihr die Erfahrung, die sie mit ihrer Wellness-Marke Goop gesammelt hat. Gemeinsam mit ihren Redaktionsmitgliederinnen hat sie hierfür ja bereits erfolgreich Sex-Toys und andere Liebeshilfsmittel erprobt und vermarktet.

Orgasmus per Stream

Im Gegensatz zu anderen Ratgeber-Dokus will Gwyneth in ihrer neuen Show „Sex, Love & Goop“ bei Netflix nicht nur theoretisch zeigen, wie schmal der Grad zwischen Lust und Frust ist: Es geht um absolute Offenheit. Ihre Probanden präsentieren sich also nicht nur emotional verletzlich vor der Kamera, sondern auch sexuell. So spricht ein Paar erst darüber, wie eingeschlafen sein Sexleben sei, um dann bereitwillig die therapeutischen Wiederbelebungsmaßnahmen mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Laut Gwyneth ist dieses Format neu und einmalig. Vielleicht stimmt das: Der Trailer verspricht jedenfalls neben persönlichen Storys auch praktische Tipps zu Orgasmen, die man im ganzen Körper erregen und erleben kann. Und in den einzelnen Folgen wird nichts ausgelassen: vom Petting zum kinky Sex gibt es keine Tabus. Dass die Protagonisten nicht nur hetero sind, sondern so bunt wie das Sexleben, spricht für Gwyneth Paltrow.

Intime Geständnisse

Die erste Staffel widmet sich der Aufklärung über berührungslosen Sex, bei dem reine Energieströme zum Orgasmus führen, und über Sex like Wolverine mit Klauen, die Hugh Jackman in der Marvel-Verfilmung nie auf diese Weise eingesetzt hat. Doch es geht nicht nur um die pure Lust: „Sex, Love & goop“ erforscht echte Intimität in Beziehungen. Dazu zählt das Team rund um den Hollywoodstar, seine tiefsten Ängste und geheimsten Wünsche zu äußern und zu akzeptieren.

Bei Netflix setzt Gwyneth jedenfalls ihre Goop-Mission fort, um ihrem „Publikum zu helfen, die unbeschreibliche Kraft ihres eigenen Potenzials auszuschöpfen“, erklärt die Oscarpreisträgerin in einer Pressemitteilung: „Die Show ist ein Werkzeugkastem, um mehr Freude und Verbindung in unserem romantischen Leben zu finden.“ Und das Format sei voller Lektionen, die Gwyneth selbst gern schon vor Jahren gelernt hätte.

Start bei Netflix

Immer wieder gerät Gwyneth Paltrow mit Goop in die Schlagzeilen, aber eine alte PR-Regel lautet: auch schlechte Presse ist gute Presse. Ob die Paare also echt sind, wie Netflix versichert, ob die Therapien vom Streaming ins eigene Leben übertragbar sind und ob Gwyneth das alles schon ausprobiert hat? Diese Antworten kann jeder ab dem 21. Oktober 2021 selbst finden: dann startet „Sex, Love & goop“ auf Netflix.