Hat jeder das Zeug zum Internet-Millionär?

Hat jeder das Zeug zum Internet-Millionär?
Hat jeder das Zeug zum Internet-Millionär?

Foto: Shutterstock/ Just dance

19.08.2021 05:29 Uhr

In Zeiten des Internets scheint es manchmal so, als könne einfach jeder Millionär werden. Aber ist das wirklich so?

Teenager und Studienabbrecher verdienen online teilweise mehr im Jahr als andere in ihrem gesamten Leben. Tratsch-Webseiten, YouTube-Videos, Gaming-Streams und Online-Shops: Diese und andere Ideen haben Menschen quasi über Nacht reich gemacht.

Natürlich gibt es für jede Erfolgsgeschichte hunderte von Fehlschlägen und Niederlagen. Ist das alles nur eine Frage des Glücks? Oder hat im Grunde genommen jeder das Zeug zum Internet-Millionär?

So sind Internet-Millionäre reich geworden

Viele Internet-Millionäre verdienen ihr Geld auf der Streaming-Plattform YouTube. Zu den bekanntesten Stars der Plattform gehören der Schwede PewDiePie und die Brüder Jake und Logan Paul, die jeweils ein jährliches Einkommen von mehr als 10 Millionen US-Dollar verbuchen können. Einer der jüngsten YouTube-Millionäre ist der zehnjährige Ryan Kaji, der 2019 satte 26 Millionen US-Dollar mit seinen Videos und einer eigenen Spielzeug-Linie verdiente.

Auch Affiliate-Marketing hat sich für manche als wahre Goldgrube erwiesen. Nach wie vor spielt Amazon eine große Rolle auf diesem Gebiet, allerdings ist der Markt für Amazon-Produkte mittlerweile heiß umkämpft. Deutlich lukrativer sind mittlerweile Nischen wie zum Beispiel Online Casinos. Affiliates, die auf dem deutschen Markt arbeiten, haben Millionen eingefahren, einfach indem sie Spieler vermittelt haben. Im Grunde genommen müssen sie dazu nicht viel mehr tun, als eine aktuelle Liste von Freispielen, Boni ohne Einzahlung oder anderen Vergünstigungen zu unterhalten. Das ist kein schlechtes Einkommen, einfach nur für den Betrieb einer Webseite.

Aber auch im Bereich des E-Commerce gibt es einige Erfolgsgeschichten, die nahezu absurd anmuten – und damit ist nicht nur Amazon-Gründer Jeff Bezos gemeint. Es gibt zahlreiche Geschichten von Webshops, die den Nerv der Zeit getroffen haben und innerhalb weniger Monate einen Umsatz in Millionenhöhe gemacht haben. Teilweise handelt es sich dabei um sogenannte Dropshipping-Unternehmen, die nicht einmal eigene Ware besitzen.

Hat jeder das Zeug zum Internet-Millionär?

Foto: Shutterstock/ Khosro

Was macht Internet-Millionäre erfolgreich?

Es scheint zwar oft so, als ob Internet-Millionäre quasi über Nacht reich geworden sind. Und tatsächlich kann das Einkommen im Internet oft so schnell anwachsen, dass es nur wenige Monate dauert, um die Million zu knacken. Trotzdem ist das alles natürlich nicht so einfach, wie es sich zunächst anhört. Oft haben Internet-Millionäre zuvor jahrelang daran gearbeitet, die Fähigkeiten zu perfektionieren, die ihnen letztendlich zum Erfolg verhelfen. In anderen Fällen stolpern sie zwar mehr oder weniger durch Zufall über das Rezept zum Erfolg.

Allerdings tun sie dann auch alles Notwendige, um diese Chance zu nutzen. Und das bedeutet viel, oft sehr viel harte Arbeit. YouTube-Stars schlagen sich die Nächte um die Ohren, um neue Themen zu finden, die ihr Publikum interessieren können und inmitten von unzähligen Konkurrenten relevant zu bleiben.

Affiliate-Marketer haben gelernt, ansprechende Webseiten zu erstellen, die Aufmerksamkeit ihrer Nutzer zu lenken und ihre Seite per SEO bekannt zu machen. Und die Betreiber von Online-Shops arbeiten hart daran, Beziehungen zu ihren Lieferanten aufzubauen, Kunden zu gewinnen und zu halten. Ganz offensichtlich steht – zumindest in den allermeisten Fällen – viel Arbeit dahinter, im Internet erfolgreich zu sein. Das mag zwar auf den ersten Blick nicht so wirken, ist aber so.

Diese Eigenschaften braucht ein Internet-Millionär

Um im Internet erfolgreich zu sein, braucht es eine Reihe von Eigenschaften. Außer für ganz wenige Glückspilze ist Fleiß davon die wichtigste. Wer nicht über genug Selbstdisziplin und Ausdauer verfügt, kommt nicht weit. Das allein reicht aber nicht. Außerdem braucht es viel Mut, sich darauf einzulassen. Denn Youtube-Vlogger ist bis jetzt noch kein anerkannter Karrierepfad. Aus dem Umfeld muss man sich deshalb möglicherweise viel Kritik anhören.

Und beim Gedanken an die Altersvorsorge oder an Alternativen im Falle des Scheiterns kann angehenden Online-Unternehmern durchaus mulmig werden. Trotzdem müssen sie sich ganz auf ihr Projekt konzentrieren, wenn sie Erfolg haben möchten, und dafür vielleicht auch einmal einen sicheren Job aufgeben.

Außerdem müssen Internet-Unternehmer gut mit Rückschlägen umgehen können. Denn gerade in der Anfangsphase gibt es immer wieder größere Probleme zu überwinden. Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität sind ebenfalls hilfreich. Schließlich hilft auch etwas Talent – als Entertainer, als Programmierer oder als Geschäftsmann. Wer darüber nicht verfügt, muss doppelt so hart arbeiten, um etwas zu erreichen. Letztendlich brauchen Internet-Millionäre also dieselben Eigenschaften, die auch jeder andere erfolgreiche Mensch braucht.

 Hat jeder das Zeug zum Internet-Millionär?

Foto: Shutterstock/ Nattakorn_Maneerat

Nicht jeder hat das Zeug zum Internet-Millionär

Und damit ist auch klar: Nicht jeder hat das Zeug zum Internet-Millionär. Viele Menschen verfügen weder über die nötige Selbstdisziplin noch über den Ehrgeiz, den es braucht, um im Internet erfolgreich zu werden. Auch wenn es auf den ersten Blick noch so einfach aussehen mag, steckt hinter Online-Erfolgen viel Arbeit. Und das ist auch gut so, denn wenn die halbe Menschheit ihren Beruf aufgeben würde, um im Internet reich zu werden, hätte die Welt ein Problem.

Die meisten Internet-Nutzer müssen also weiterhin tagsüber in die Arbeit gehen, um sich abends an den YouTube-Videos und Instagram-Posts der Stars zu erfreuen. Natürlich profitieren sie trotzdem vom Internet, das vieles schneller und bequemer macht. Nur reich werden sie eben nicht. (KTAD)