LED-Einbaustrahler sind für zahlreiche Einsatzbereiche geeignet

Tari TamaraTari Tamara | 14.06.2022, 14:44 Uhr | ANZEIGE
LED Beleuchtung
LED Beleuchtung

Shutterstock / foamfoto

LED Beleuchtung ist im Alltag auf dem Vormarsch und das hat verschiedene Gründe. Einer davon ist ohne Zweifel der geringere Stromverbrauch im Vergleich zu konventionellen Leuchtmitteln.

LEDs haben dementsprechend eine positive Öko-Bilanz, was vielen Verbrauchern im Rahmen eines nachhaltigen Alltags immer wichtiger ist. Ein weiterer Grund ist die hohe Lichtausbeute, denn High-Power LEDs erreichen mittlerweile Werte zwischen 100 und 200 Lumen.

Zudem ist der Wechsel auf LEDs dank genormten Fassungen schnell umgesetzt. Eine spezielle Kategorie der Leuchtdioden sind sogenannte LED Einbaustrahler. Diese können je nach Bedarf für eine großräumige Flächenbeleuchtung oder die gezielte Akzentbeleuchtung eingesetzt werden. Was dabei zu beachten ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

Stimmungsvolle Terrassenbeleuchtung dank LED Einbaustrahlern

Zu den aktuellen Trends im Wohnbereich zählt unter anderem die Inszenierung von Treppen durch stimmungsvolle Lichteffekte. An den passenden Stellen platziert können LED Einbaustrahler jede Form von Treppe zum Hingucker in den eigenen vier Wänden machen. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt, denn die für den Einbau geeigneten LEDs sind in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich.

Häufig werden sie in den einzelnen Stufen verbaut. Besonders beliebt ist das warm-weiße Licht, denn somit erzeugen die Spots eine exklusive Stimmung. Praktischer Nebeneffekt der Treppenbeleuchtung: sie sorgt für mehr Sicherheit, denn jedem Besucher und allen im Haushalt wohnenden Personen wird der Weg perfekt ausgeleuchtet.

Flache LED Einbaustrahler können in die Decke eingelassen werden

Eine extrem platzsparende und zudem auch pflegeleichte Lösung für die Deckenbeleuchtung in Wohn- und Feuchträumen sind flache LED Einbaustrahler. Sie bieten eine kleinstmögliche Einbautiefe und sind in besonders schmaler Ausführung erhältlich. Speziell bei niedriger Deckenhöhe sind solche Strahler eine ideale Alternative zu raumeinnehmenden Hängeleuchten. Denn durch die Spots können selbst niedrige Räume größer wirken. Nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch im Flur- und Eingangsbereich können LED Deckenstrahler problemlos eingesetzt werden und sind dabei unauffällig. Was die Produktvielfalt angeht sind die Deckenspots je nach Hersteller auch schwenkbar und mit Dimmfunktion ausgestattet. Das bietet bei der Nutzung noch mehr Flexibilität.

Darüber hinaus sind LEDs, die in der Decke eingelassen werden können, auch im Badezimmer beliebt. Egal, ob funktional, entspannend oder romantisch – dimmbare Spots mit warmer Farbgebung können im Bad verschiedene Raumatmosphären schaffen. Wer im Bad eine Wanne oder sogar einen Whirlpool hat, der kann diese durch passende LED Einbaustrahler in effektvolle Wasserlandschaften verwandeln. Vorteilhaft ist, dass die Produkte für Feuchträume genau auf die Nutzung in Wassernähe ausgelegt sind. Sie sind spritzwassergeschützt und geben kaum Wärme ab.

(KTAD)