Megan Fox, Kim Kardashian und Co: Die ungewöhnlichsten Verlobungen

Leni HübnerLeni Hübner | 14.01.2022, 21:20 Uhr
Megan Fox, Kim Kardashian und Co: Die ungewöhnlichsten Verlobungen
Megan Fox, Kim Kardashian und Co: Die ungewöhnlichsten Verlobungen

Foto: IMAGO/ ZUMA Wire

Promis mögen alles ein wenig extravaganter als Normalos. Deshalb steht vor der pompösen Hochzeit ein unvergesslicher Antrag. Je ungewöhnlicher, desto besser.

Auch eine perfekte Verlobung ist keine Garantie für ewige Liebe. Einige, die sich besonders ins Zeug gelegt haben, der Liebsten einen krassen Herzklopfmoment zu verschaffen, sind längst wieder getrennt. Aber immerhin ist es ihnen gelungen, einen Platz auf der Rangliste der ungewöhnlichsten Verlobungen zu ergattern.

Megan Fox und Machine Gun Kelly

Eigentlich war alles ganz normal bei dieser Verlobung. Das Paar traf sich an einem Banyanbaum, der ihnen bereits Juli 2020 Magie geschenkt hatte, um eine schwere Zeit zusammen durchstehen zu können. „Wir sind gemeinsam durch die Hölle gegangen, haben mehr gelacht, als ich mir je vorstellen konnte“, schreibt Megan auf Instagram.

Und dann hat er sie gefragt, ob sie ihn heiraten möchte. Normal, oder? Doch ihr Post endet: „… und dann tranken wir gegenseitig unser Blut.“ Diese Art des Einswerdens ist originell und vermutlich eher in Transsilvanien üblich. Auf diese Hochzeit darf man gespannt sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Megan Fox (@meganfox)

Seal und Heidi Klum

Es war eine Liebe wie aus dem Bilderbuch. Die schöne Blondine und der britische Schmusesänger war wie füreinander geschaffen. Es gab keinen Augenblick, den sie nicht mit der Öffentlichkeit teilten. So kam natürlich auch heraus, wie Seal seiner Angebeteten einen Heiratsantrag machte.

Seal hatte am Vorabend von Heiligabend einen Helikopter gebucht, um Heidi Klum auf einen Gletscher in den Rocky Mountains zu entführen. Dort hatte er ein Iglu bauen lassen, das natürlich einen gewissen Komfort bot: So gab es ein Bett, Rosenblätter und Champagner. Als Heidi dachte, schöner kann es nicht werden, machte er ihr einen klassischen Antrag mit Ring. Dem Model hat es so gut gefallen, dass sie die nächsten acht Jahre immer wieder „ja“ gesagt hat.

Megan Fox, Kim Kardashian und Co: Die ungewöhnlichsten Verlobungen" class="size-full wp-image-1223270
Übertroffen wurde ihre Liebe nur von Seals Gepöbel nach dem Aus, als Heidi Klum ihren Bodyguard datete.

Foto: IMAGO/ UPI Photo

Tom Cruise und Katie Holmes

Die Stadt der Liebe wählte Tom Cruise für seinen Heiratsantrag, mit dem er Katie Holmes auf immer an sich binden wollte. Und was fällt einem Amerikaner ein, wenn er an Paris denkt: der Eiffelturm. So stand der Plan, bevor ein Drehbuchautor ihm noch ein wenig Schliff verleihen konnte.

Früh am Morgen stiefelte Tom mit Katie die Treppen hoch, um sie ungestört zu fragen, ob sie seine Frau werden mag. Sie sagte „Ja“. Kurz zuvor hat sich Rod Stewart genau an der gleichen Stelle mit Penny Lancaster verlobt. Deren Beziehung hat gehalten, die von Tom und Katie nicht. Es kommt also wirklich nicht auf die Originalität eines Antrags an.

Megan Fox, Kim Kardashian und Co: Die ungewöhnlichsten Verlobungen" class="size-full wp-image-1223282
Kleiner Mann ganz groß: Tom war Katies Teenie-Schwarm, das reichte wohl nicht für eine lange Ehe.

Foto: IMAGO/ agefotostock

Brooklyn Beckham und Nicole Peltz

Dass es der älteste Spross des Beckham-Clans es in diese Liste geschafft hat, liegt nicht so sehr daran, dass er einen verrückten Ort gewählt hat, sondern an dem Ring, den er ausgesucht hat. Brooklyn hat es sich 385.000 Euro kosten lassen, einen Ring fertigen zu lassen, der dem Ring, den sein Vater David Beckham seiner Mutter Victoria Beckham zur Verlobung geschenkt hat.

Nun ja, Nicole Peltz hat „ja“ gesagt, vielleicht hat sie kein Problem damit, dass Brooklyn die Liebe seiner Eltern so feiert. Und dass Schwiegermutter symbolisch nun ein Teil ihrer Ehe ist, sieht sie vermutlich auch nicht so. Ansonsten ging Brooklyn mit einem Raum voller Kerzen und Blumen auf Nummer sicher.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @brooklynbeckham geteilter Beitrag

Mariah Carey und James Packer

Apropos Ring: Den größten und teuersten Ring, den die Welt bis 2016 gesehen hatte, zierte nach der Verlobung mit dem Unternehmer James Packer (54) die Hand von Mariah Carey. Die Diva, die bekanntlich gern protzt und sogar im Abendkleid auf den Spielplatz geht, hauchte beim Anblick des 10-Millionen-Dollar-Rings mit 35 Karat natürlich „ja“.

Lange hielt die Freude nicht: Sei es, weil die beiden nicht einmal Sex vor der Ehe hatten oder weil er seine Versprechen nicht halten konnte. Heute bezeichnen beide die Zeit als Fehler. Nach der Trennung acht Monate nach der Verlobung hat Mariah Carey ihren Ex sogar verklagt. Sie wollte angeblich den Ring nicht mehr hergeben und die Geschenke einfordern, die er in Aussicht gestellt hatte.

Megan Fox, Kim Kardashian und Co: Die ungewöhnlichsten Verlobungen" class="size-full wp-image-1223290
Liebe ist nicht käuflich, das mussten Mariah Carey und James Packer lernen.

Foto: IMAGO/ Future Image

Pink und Carey Hart

Romantik ist für jeden etwas anderes: Pink wählte für ihren Antrag das staubige Gelände eines Motocross Rennens, an dem ihr Liebster Carey Hart teilnehmen wollte. Während er seine Runden drehte, beschrieb sie ein Blatt mit der Frage aller Fragen: „Willst du mich heiraten?“

Carey war so konzentriert, dass er Pink und das Plakat nicht bemerkte. Kurzerhand kritzelte Pink ein „ernsthaft!“ daneben und warf damit Carey aus der Bahn. Er stoppte, stockte und sagte schließlich „machst du Witze?“ Als er begriff, dass sie wirklich heiraten wollte, sagte er glücklich „ja“. Noch heute sind sie eine glückliche Familie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von P!NK (@pink)

Travis Barker und Kourtney Kardashian

Der ‘Blink 182’-Schlagzeuger weiß, wie man Influencerinnen-Herzen höherschlagen lässt. Um Kourtney Kardashian für sich zu gewinnen, dekorierte er ihren Lieblingsplatz in Montecito mit roten Rosen, die sich zu einem eindrucksvollen Herz formten. Das Ganze war so hübsch anzusehen, dass sie mit der Inszenierung ihren Kanal gleich mehrfach bestücken konnten.

Ansonsten hielt er sich streng an das Protokoll. Niederknien, Ring anstecken und die zukünftige Braut küssen. Und Kourtney machte mit: Sie sagte „ja“ und machte Fotos, um alle Details für immer und immer auf Instagram festzuhalten.

Kim Kardashian und Kanye West

Für seinen Antrag mietete Kanye West an Kim Kardashians 33. Geburtstag das Stadion des Baseball-Teams San Francisco Giants. Ob Kim erwartet hat, dass hier eine riesige Party stattfindet oder ob sie ahnte, dass es eine ganz intime Nummer werden würde? Vermutlich hat Kanye sie vorgewarnt, damit sie sich instagram-tauglich anzieht.

Ganz allein waren sie in dem Stadion dann übrigens nicht: Es sollen Freunde und Familie zugegen gewesen sein, um diesen Akt zu bezeugen. Bevor Kanye die Frage stellte, soll ein Orchester zu spielen begonnen haben. Auf der riesigen Leinwand wurde dann „Bitte heirate mich“ eingeblendet.