TikTok-Millionär Candy Ken ist megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!

TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!
TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!

Foto: The Unicorn Family

12.06.2021 23:33 Uhr

Vor wenigen Tagen wurden TikTok-Millionär Candy Ken und seine Frau Baby J zum ersten Mal Eltern eines kleinen Sohnes (der übrigens schon einen eigenen Instagram-Account besitzt). Jetzt gibt es erstmals Fotos des Kleinen.

Der österreichische TikTok-Millionär, Rapper, Model und Selbstdarsteller Candy Ken (13,5 Mio Fans) und seine Frau Baby J (23, 8 Mio Follower bei TikTok) sind kürzlich zum ersten Mal Eltern geworden.

Nachdem sie ihre Fans auf den sozialen Netzwerken über die Zeit vor der Geburt und auch währenddessen auf dem Laufenden hielten, zeigen die beiden ungestümen Frohnaturen nun auch erstmals Fotos ihres kleinen Sohnes.

TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!

Foto: The Unicorn Family

Stolze Familien-Fotos

Stolz hält Candy Ken seinen Nachwuchs in die Kamera, eingehüllt in eine Wolke aus „Hello Kitty“-Merge. Das Baby hat natürlich die Augen noch geschlossen, das kleine Wesen liegt sanft in den Händen des überstolzen Papas. Auf einer weiteren Aufnahme ist die gesamte kleine Familie zu sehen.

Die überglücklichen Eltern schauen zufrieden auf das Neugeborene in ihrer Mitte.

TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!

Foto: The Unicorn Family

Baby J sei noch „ein bisschen mitgenommen“

„Wir sind überglücklich und jetzt zurück aus dem Krankenhaus. Meine Frau erholt sich gerade zu Hause, der geht’s total gut“, so der Österreicher gegenüber „klatsch-tratsch.de“. Und weiter sagte er über seine ecuadorianisch abstammende bildhübsche Ehefrau: „Natürlich hat sie das auch ein bisschen mitgenommen, die ganze Geburt und alles, deswegen gebe ich ihr so viel Unterstützung wie möglich.“

TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!

Foto: The Unicorn Family

Candy Ken hat schon Erfahrung im Windeln wechseln

Erfahrung in Sachen Kindererziehung konnte der TikTok-Star sogar schon recht früh sammeln – sein kleiner Bruder Julius kam zur Welt, als er selbst schon zehn Jahre alt war. „Deswegen habe ich relativ viel Erfahrung mit Windeln wechseln und Babysitten“.

Für alle, die sich bereits darüber gewundert hatten, ob der Name des Kleinen nun wirklich Lil Bling Bling ist (wie auf seinem eigens für ihn eingerichteten Insta-Account) – Candy Ken klärt auf. Dieser Seite sagte er lachend: „Nein, er wird nicht so heißen. Sein Name wird in den nächsten paar Tagen veröffentlicht auf unserem YouTube-Channel“.

TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!
TikTok-Millionär Candy Ken megastolzer Papa: Die Baby-Bilder!

Foto: The Unicorn Family

Seine Frau und sein Sohn sollen Österreich kennenlernen

Zur Zeit leben die beiden Social Media-Stars mit ihrem Neugeborenen in LA, wollen aber spätestens an Weihnachten in seine Heimat Voralberg in Österreich zurückkehren, wie Candy Ken verrät. „Ich will meiner Frau und meinem Sohn meine Heimat zeigen, die kennen Österreich und Europa gar nicht“.

Im Moment gibt es für den 28-Jährigen sympathischen Vorarlberger aber nur ein Thema: seinen kleinen Sohn. „Am liebsten würde ich jede Minute mit ihm verbringen. Er schläft und trinkt total brav am Busen. Es geht ihm super gut und er ist total süß. Wir sind extrem glücklich, dass mit allen jetzt endlich zu teilen. Das was was Magisches, ein magischer Moment, als er auf die Welt gekommen ist.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Candy Ken (@candyken69)

Die Geburt war „dramatisch“ – ist aber auf Film gebannt

Und weiter erzählt der TikToker: „Es war alles so chaotisch und so dramatisch bei der Geburt, dass ich mich gar nicht mehr an alles erinnern kann. Meine Frau und ich sind froh, dass ich das gefilmt habe. Natürlich gibt’s da viele, die da anderer Meinung sind, aber wir sind total glücklich, weil wir uns eben nicht mehr so dran erinnern können. Es gibt nichts Schöneres als die Familie und als sein eigenes Kind zu sehen. Ich kann es kaum in Worten fassen, was es bedeutet, meinen Sohn das erste Mal zu sehen. Das war das crazyste, was ich je in meinem Leben erlebt habe. Ich bin meiner Frau unglaublich dankbar, dass sie mir diesen Lebenswunsch erfüllt hat“.

In den nächsten paar Tagen werden die Follower es dann selbst noch einmal mit verfolgen können. „Ihr werdet sehen, wie das so läuft mit meinem Baby, was wir so machen, Fotoshootings und so weiter. Der erste Schritt, das erste Wort, der erste Schultag“.