Sonntag, 15. September 2019 13:10 Uhr

„4 Blocks“-Star Emilio Sakraya singt über Herzschmerz

Foto: David Daub

Schauspieler Emilio Sakraya ist ein Tausendsassa – ob als Hauptdarsteller im Kinofilm „Kalte Füße“ oder als Kleinkrimineller in „4 Blocks“: Der 23-jährige Berliner arbeitete schon mit Größen wie Kida Khodr Ramadan, Frederick Lau und Heiner Lauterbach zusammen.

Er spielte in mehreren Tatort-Filmen mit und ist ab 2020 in der Netflix-Drama-Serie „Warrior Nun“ zu sehen. Keinem Drehbuch hingegen folgt Emilio in der Musik, die er als sein persönliches Sprachrohr nutzt. In seinen urbanen Popsongs treffen balladiger R&B auf locker-leichte Hip-Hop-Beats.

Zwischen Stolz und Ego

Seine neue Single „Wenn die Welt untergeht“, die heute samt Video erscheint, ist ein dramatischer Song voller überromantischer Gefühle. Geschrieben hat er den Song in Spanien.

Quelle: instagram.com

Frisch verknallt sein, wer kennt das nicht? Emilio nennt sich selbst einen übertriebenen Romantiker, kennt jedes Stadium: von Hilf- und Ratlosigkeit bis zu Macht- und Schlaflosigkeit. Wenn Stolz und Ego dem Abwarten in Dauerschleife gewichen sind, überwiegt am Ende die glückliche Erkenntnis, dass die Liebe am Start ist und die eigenen Jungs den Good Vibe zurückbringen.

Derzeit arbeitet Emilio, ein feinsinniger, reflektiert denkender, junger Mann an seiner ersten EP, die im nächsten Jahr erscheint. Darauf nimmt er sich u.a. dem marokkanisch-deutschen Kulturclash in seiner Familie an. Auch die schwierige Selbstfindung seiner Generation zwischen Schnelllebigkeit und Ablenkung treibt ihn um.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren