Dienstag, 24. März 2020 09:18 Uhr

5 Seconds of Summer über ihr ganz neues Album „Calm“

imago images / MediaPunch

5 Seconds of Summer ließen sich für ihr neues Album von anderen Industrial-Bands inspirieren. Die australische Pop-Rock- Band wird am 27. März ihr neues Album herausbringen.

‚Calm‘ heißt die Platte, was einerseits auf Deutsch so viel wie „ruhig“ bedeutet, andererseits die vier Anfangsbuchstaben der Bandmitglieder darstellt. Für den Sound ließen sich die Musiker von anderen Bands inspirieren und hörten während des Prozesses viel Industrial-Musik.

Quelle: instagram.com

Rock’n’Roll passt nicht mehr zu ihnen

Im Interview mit ‚MusicFeeds.com.au‘ verriet Band-Mitglied Ashton: „Wenn es um Sound-Inspirationen geht, dann versuchen wir immer etwas davon einzubauen, was wir uns auch selbst anhören, damit es ein echteres und einflussreicheres Album wird, mit dem wir uns ausdrücken können. Wir haben dieses Mal viel Industrial gehört, weil die Rhythmen einfach fantastisch für das melodische Schreiben und den melodischen Prozess sind.“

Zwar wollte die Gruppe ursprünglich in die Rock’n’Roll-Sparte eingeordnet werden, kann sich aber selbst nicht mehr so sehr damit identifizieren. „Wir sind Rock’n’Roll-Fans, aber die rhythmische Seite von normalem Rock’n’Roll ist nicht unbedingt geeignet für modernen Pop.“

Die Songs sollen Laune machen

Außerdem sei diese Platte auch inhaltlich poppiger und flippiger. „Ich liebe das Konzept dieses Albums. Es ist unbeschwerter als das Letzte.“ Luke fügt hinzu: „Das letzte Album war ziemlich schwer und dunkel. Dieses hier behandelt die leichte Seite des Lebens und dass man sich fortbewegen und nicht an einem Ort bleiben soll.“